08.05.13 21:45 Uhr
 2.405
 

Papst Franziskus weigert sich, aus dem Gästehaus des Vatikans auszuziehen

Der Pontifex wohnt noch immer in dem vatikanischen Gästehaus Santa Marta und weigert sich in den Apostolischen Palast umzuziehen.

Das erklärte Kardinal Mesner am Mittwoch in einem Interview mit der Katholischen Nachrichten-Agentur. Dadurch würde der Betrieb sehr schwierig werden, gerade da die Sicherheitsauflagen nun viel strenger wären.

Papst Franziskus begründet die Tatsache, dass er weiterhin im Gästehaus wohnen will, mit dem Argument, dass er hier mehr unter Leuten sei als im Palast.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Franziskus, Gästehaus
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 22:32 Uhr von Floppy77
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn er unter Leuten leben will, soll er doch in ein Wohnmobil auf den Petersplatz ziehen...
Kommentar ansehen
08.05.2013 22:34 Uhr von keineahnung13
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
wohl der einzigste in dem Laden der nicht zur Mafia gehört....
Kommentar ansehen
08.05.2013 22:47 Uhr von ErnstU
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe irgendwie das Gefühl das Franziskus nicht lange Papst bleiben wird, bis ihm ein plötzlicher "natürlicher" Tod zustossen wird .... schade.
Kommentar ansehen
09.05.2013 00:04 Uhr von Luelli
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Vieleicht ist die Miete im Gästehaus niedriger, außerdem gibt´s da mehr Weiber!
Kommentar ansehen
09.05.2013 00:37 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist doch der Chef, er kann doch wohnen wo er will :-)
Kommentar ansehen
09.05.2013 04:51 Uhr von ArtaxXP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nun weiterhin hoffen, dass er kein so arrogantes, selbstsüchtiges und fanatistisch rachesündiges [edit] sein wird, wie das Oberhaupt und die Anhänger vieler anderer Religionen...Schade, dass es davon so viele auf dieser Welt gibt, die um Himmelswillen besseres zu tun hat, als das. Religion in jeder fanatischen Form hat es nicht verdient, dass Menschen an sie glauben.
Kommentar ansehen
09.05.2013 05:07 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich mit dem Kerl nie einen Tee trinken werde :)

Er hat genauso einen Dickkopf wie ich ..... das mach ich :)
Kommentar ansehen
09.05.2013 05:36 Uhr von NoPq
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der alte Papst droht ihm, in das Weihwasser zu spucken. Der arme Kerl hat einfach nur angst^^
Kommentar ansehen
09.05.2013 10:35 Uhr von IZMIRUEBEL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gotteslästerung ist, "daß du ein Mensch bist und machst dich selbst zu Gott" (Joh. 10, 33)

Das hat er wohl nur umsetzen wollen. Er will einer von uns sein und nicht über den Dingen schweben. Endlich mal EINER der es ernst meint mit der Aussage von Gott „Weide meine Lämmer“, dann: „Weide meine Schafe“ Aus einem Palast heraus wohl kaum möglich.
Kommentar ansehen
09.05.2013 14:02 Uhr von madlen11166
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
<< Zitat: ErnstU

Ich habe irgendwie das Gefühl das Franziskus nicht lange Papst bleiben wird, bis ihm ein plötzlicher "natürlicher" Tod zustossen wird .... schade. >>

Diesen Gedanken habe ich leider auch immer wieder...
Es wäre ja nicht der erste Papst, dem das passiert.
Mir kann bis heute keiner glaubhaft machen, dass Papst Johannes Paul I. wirklich eines natürlichen Todes gestorben ist.
Sooo krank ist dieser Mann mein Lebtag nicht gewesen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?