08.05.13 18:54 Uhr
 116
 

Airlines müssen Passagiere bei Unpünktlichkeit entschädigen

Passagiere, die ihren Anschlussflug aufgrund einer Verspätung eines Flugzeuges verpassen, haben ein Recht auf Entschädigung. So das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) am vergangenen Dienstag.

Wenn Passagiere ihren Anschlussflug aufgrund Verspätung nicht erwischen und am Zielort drei Stunden zu spät ankommen, so können sie Anspruch auf Entschädigung geltend machen.

Die Richter haben einer Frau Recht gegeben, die für sich und ihre Begleiter jeweils 600 Euro Entschädigung von der spanischen Fluggesellschaft Iberia eingeklagt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flug, Entschädigung, Verspätung, Reisen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 22:01 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bei Streik wäre ich für eine Entschädigung von 10.000 D-Mark je 3 Std.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?