08.05.13 17:29 Uhr
 144
 

Sohland: Brennender Fernseher führte zu Wohnhausbrand

In Sohland an der Spree im Landkreis Bautzen (Sachsen) ist am gestrigen Dienstag ein Fernseher in Brand geraten.

Zunächst riefen die Bewohner wegen Brandgeruchs aus dem Fernseher einen Fernsehtechniker, dieser wiederum alarmierte die Feuerwehr, weil die Flammen inzwischen auf das Wohnzimmer übergegriffen hatten.

Bei der Löschung des Brandes waren über 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzt wurde niemand, allerdings ist das Haus derzeit unbewohnbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Fernseher, Wohnhaus
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm
Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 17:35 Uhr von GixGax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kafir

Vermutlich ein "Raduga"

-> http://de.wikipedia.org/...

"Konstruktionsbedingt brannten einige Raduga-Fernseher ab, weshalb diese Geräte in den 1980er Jahren in öffentlichen Einrichtungen ausgesondert und verschrottet wurden. Auch wurden die Fernsehmonteure angewiesen, defekte Geräte in Privathaushalten nicht mehr zu reparieren. ("Wohnungsbrand aus Freundesland")"
Kommentar ansehen
08.05.2013 18:29 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Gerät schon Brandgeruch aufweist, sollte man zu allererst den Netzstecker ziehen und erst dann den Techniker rufen. Dann fackelt einem auch nicht gleich die Bude ab.

@kafir

Was macht es für einen Unterschied?
Das die Röhren implodieren und dadurch Feuer auslösen ist ein Mythos. Tatsächlich entsteht eher ein Platinenbrand, welcher dann durch die starke Hitzeentwicklung das Glas zum schmelzen bringt und dadurch erst die Implosion auslöst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?