08.05.13 15:57 Uhr
 343
 

"Jihad 3G": Das ist der Vater des modernen Terrors

Abu Musab al-Suri ist Syrer aus Aleppo, hat einen spanischen Pass und lebte einige Zeit in England. Er pflegte die Treffen von Osama bin Laden mit Journalisten zu organisieren und gilt als Chefideologe der radikalislamischen Gewalt in der gegenwärtigen modernen Form.

Al-Suri hat eine 1.500 seitige Schrift mit dem Titel "Aufruf zum weltweiten islamischen Widerstand" veröffentlicht, in der er dezentralen Terror von Einzeltätern auf der ganzen Welt und das Erschaffen von Terrorzellen durch Einheimische fordert.

Dies gilt als 3. Generation des Jihads, wie man ihn zuletzt in Boston, Toulouse und Fort Hood sah. CNN bezeichnete ihn sogar als den "gefährlichsten Terroristen, von dem Sie noch nie gehört haben". Er befand sich in syrischer Gefangenschaft, wurde jedoch anscheinend aus Protest freigelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Terror, Vater, Jihad
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 15:57 Uhr von Ladehemmung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist zu umfangreich um alles zusammen zu fassen. Ich frage mich auch ob er wirklich bei den genannten Attentaten eine Rolle gespielt hat, und ob die Attentäter seine angeblich 1500 seitige Schrift gelesen haben...
Die Quelle scheint mir selbst nicht gerade objektiv zu sein...

Edit:

Optimal dass die Nachricht erstmal in der Kategorie Freizeit/Lifestyle landet...

[ nachträglich editiert von Ladehemmung ]
Kommentar ansehen
08.05.2013 16:19 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wie der aussieht könnte er jedermanns Nachbar sein.
Wo ist das bärtige Muselmann Image geblieben?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?