08.05.13 14:16 Uhr
 470
 

Sexuelle Belästigung: Choreograf beschuldigt verstorbenen Michael Jackson

Der Choreograf Wade Robson beschuldigt den seit vier Jahren verstorbenen Popstar Michael Jackson, ihn sexuell belästigt zu haben.

Noch 2005 hatte Robson in einem Prozess einen solchen Missbrauch bestritten und durch seine Aussage wurde der Prozess eingestellt.

Nun bezichtigt der heute 30-Jährige Jackson wieder und fordert Geld aus dem Jackson-Nachlass. Robson ist in dem Business durch seine Choreographien für Britney Spears und Usher bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Michael Jackson, Sexuelle Belästigung, Choreograf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga bewahrt 400 Kleidungsstücke von Michael Jackson in Kühlkammer auf
Forbes-Liste: Michael Jackson ist erneut der Topverdiener unter den toten Stars
Angebliches Opfer spricht von Kindersex-Falle auf Michael Jacksons Ranch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 14:20 Uhr von grotesK
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
<<< und fordert Geld >>>

Echte Opfer fordern Gerechtigkeit...aber echte Opfer lügen auch nicht aus Habgier.
Kommentar ansehen
08.05.2013 14:29 Uhr von mrs.cooper
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Geht das überhaupt, dass man den Missbrauch erst abstreitet und es sich ein paar Jahre später dann doch anders überlegt?? Das geht doch nicht, das Gericht ist doch kein Spielplatz das nach Launen der Kläger verhandelt! Es ist echt schlimm, unter anderem weil sich Jackson überhaupt nicht mehr zu den Vorwürfen äußern kann. Aber alle wollen sein Geld...
Kommentar ansehen
08.05.2013 16:35 Uhr von Val_Entreri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er damit nicht mindestens einmal gelogen ? Macht ihn ja richtig glaubhaft.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen