08.05.13 10:56 Uhr
 254
 

Syrien kappt das Internet und die Telefone

Die Situation in Syrien verschlimmert sich. Seit dem gestrigen Dienstagabend funktioniert weder das Internet noch die Telefone im Land.

Laut Angaben von Al Jazeera, die Jim Cowie von Renesys zitiert, soll die Regierung dahinter stecken. So soll die Kommunikation zwischen den Rebellen gestört werden, vermutet man.

Der Stillstand des Traffics soll Dienstagabend um 18.45 Uhr erfolgt sein. Diese Angaben wurden von Google bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Syrien, Rebellen, Telekommunikation
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 11:25 Uhr von bigJJ
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Laut Angaben..." - von wem, wer macht diese Aussagen?

Vielleicht ist das ja wieder so eine Nummer, wie mit den Chemiewaffen, wo jetzt alle rumheulen, warum denn Obama nicht mit den US-Truppen alles wegbombt.
Wer sich die Nachrichten zu Beginn genauer durchgelesen hat, durfte feststellen, dass die UN selbst sagte, man sei sich sicher, dass NICHT ASSAD die C-Waffen eingesetzt hat, sondern sie aus den Reihen der Rebellen kamen. Und egal wie es war, es gibt leider keine genauen Beweise und deswegen darf Obama da nicht vorpreschen ohne sich sicher zu sein (Irak, Afghanistan,...)

Mit den Rebellen ist das so eine Sache - zum einen die moderaten Rebellen, die für ihn Land (zurecht) kämpfen und auf der andere Seite irgendwelche von wem auch immer eingekauften Islamisten und weitere Radikale, die da nix zu suchen haben.

Vielleicht hat ja jemand von denen die Kabel gefunden und an sich sind die ja alle gegen die moderne, da lohnt sich das Kabel zu kappen ;) Nur eine kleine Vermutung, die so nicht stimmen muss.

Versteht mich nicht falsch, sollte Assad die CWaffen einsetzen/eingesetzt haben, bin ich für einen Eingriff, um womöglich einen Genozid zu verhindern. Wobei auch jeder von uns weiß, dass die Menschen die dabei sterben würden, den verantwortlichen hier im Westen und auch auf Seiten von Assad SCHEIßEGAL sind. Syrien spielt geopolitisch eine außerordentlich wichtige Rolle. Die Russen und Chinesen stimmen da nicht ohne Grund immer gegen Einmarsch und Co. So einfach ist das ganze leider nicht.

Und weil die Terroristen in den Reihen der Rebellen direkt mit unterstützt würden, wenn man den Rebellen mit Waffenlieferungen helfen würde, ist das ebenfalls nicht so einfach. Nach dem ganzen Bürgerkrieg lösen sich diese Waffen nicht in Luft auf, sondern werden vielleicht schon demnächst gegen die US-Soldaten oder gegen wen sonst eingesetzt.
Wenn Terroristen da mitmischen, geht das meistens alles schief - schaut euch mal Libyen an! Die USA haben ihre Lektion da sicherlich ein wenig gelernt.
Kommentar ansehen
09.05.2013 14:07 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das ein Test für die Drosselung die bei uns kommen soll.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?