08.05.13 10:47 Uhr
 450
 

Brüssel hat einen eigenen Geheimdienst

Parallel zu den eigenen Geheimdiensten der Länder in Europa hat Brüssel seinen eigenen Geheimdienst. So hat laut Angaben die EU Intelligence Community 1.300 Mitarbeiter bestehend aus sechs Einheiten, die den Steuerzahler jährlich 230 Millionen Euro kosten und die niemand kontrolliert.

"Ich denke man kann mit Sicherheit sagen, dass Brüssel eine der größten Spionagehauptstädte der Welt ist", zitiert der EU-Abgeordnete aus Österreich, Martin Ehrenhauser, den Chef des belgischen Sicherheitsdienstes VSSE.

Neben Europol und Frontex sollen laut Martin Ehrenhauser das Intelligence Analysis Center, das Satellite Center, das Intelligence Directorate und der Situation Room, dazu gehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Kontrolle, Geheimdienst, Brüssel
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 11:30 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Die europäischen Geheimdienste arbeiten natürlich auch in Teilbereichen zusammen. Das ist nicht ungewöhnlich, logisch und sinnvoll.
Natürlich kontrolliert die niemand, es sind Geheimdienste, die werden immer nur eingeschränkt kontrolliert bzw. wird dies nicht veröffentlicht.
Kommentar ansehen
09.05.2013 14:22 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für das Geld kauf sich ein ander ein halbes Boot

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?