08.05.13 09:45 Uhr
 461
 

USA: Gesetz, um Scientology-Einrichtung Narconon zu regulieren, unterzeichnet

Oklahoma-Gouverneurin Mary Fallin unterzeichnete ein Gesetz, welches dem Staat eine genauere Aufsicht über die zu Scientology gehörende Drogen-Reha-Einrichtung Narconon als auch über andere Entzugseinrichtungen gewährt.

Senator Tom Ivester, maßgeblich beteiligt an dem Gesetz, zeigte sich erfreut und bestätigt, dass sich nun Einrichtungen wie Narconon von der Gesundheitsbehörde in Oklahoma zertifizieren lassen und Einblicke über Behandlungsmethoden gewähren müssen.

Diese Gesetzgebung wurde nötig, nachdem binnen weniger Monate eine Reihe von Todesfällen in Narconon passiert sind. Stacy Murphy (20), Hillary Holten (21) und Gabriel Graves (32) wurden in der Einrichtung tot aufgefunden. Die Anstalt ist seither Gegenstand vieler behördlichen Untersuchungen.


WebReporter: Einaudi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gesetz, Scientology, Einrichtung
Quelle: mcalesternews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 10:49 Uhr von Xenu_sucks
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Mann, du hältst OSA ja auf Trab... ;-)
Kommentar ansehen
08.05.2013 19:39 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich gilt das Gesetz für alle Einrichtungen, Auslöser für dieses Gesetz waren aber die 3 Todesfälle in Narconon Arrowhead, also ist es völlig korrekt anzunehmen, das damit in erster Linie Narconon überwacht werden soll!
Kommentar ansehen
08.05.2013 19:48 Uhr von hede74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@winshort

"Interessant wäre, wie viele Todesfälle es in anderen Einrichtungen für Drogenrehabilitation gibt."

Wenn es ähnliche Ereignisse in anderen Einrichtungen gegeben hätte, dann hätte Scientology das mit Sicherheit schon längst ausgeschlachtet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?