08.05.13 09:26 Uhr
 2.449
 

USA: Mutter der 2003 entführten Amanda Berry soll an gebrochenem Herzen gestorben sein

Wie ShortNews bereits berichtet hat, wurden in den USA drei Frauen, die seit etwa zehn Jahren vermisst wurden, aus der Gefangenschaft ihrer Entführer befreit.

Die Mutter von Amanda Berry hat die Befreiung ihrer bis vor kurzem vermissten Tochter nicht mehr erlebt. Sie soll laut Angaben bis zu ihrem Tod gehofft haben, ihre Tochter wieder zu finden. Amanda Berry war vor zehn Jahren als sie 16 war, auf dem Weg von ihrer Arbeit nach Hause verschwunden.

Louwana Miller, die Mutter von Amanda Berry, habe ihre Tochter drei Jahre lang gesucht. Während ihre Tochter verschwunden blieb, verschlechterte sich ihr gesundheitlicher Zustand. "Sie starb buchstäblich an einem gebrochenen Herzen", so die Stadträtin Dona Brady, mit der Miller viel Zeit verbrachte


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Mutter, Entführung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 11:34 Uhr von m0u
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube: Die Jauchegrube ist in deinem Hirn oder? Anstand haben sie dir nie beigebracht.

@News: Ich kann die Mutter verstehen, wenn einem sein ein und alles gestohlen wird, macht es einen fertig. Noch schlimmer sind da nur die Vorwürfe und die Gedanken daran, was dem Kind passiert ist..
Kommentar ansehen
08.05.2013 11:55 Uhr von perMagna
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich sowieso, wie manche Eltern überleben, die nicht wissen, was dem Kind passiert ist. Die keinen Schuldigen finden können, die immer wieder zwischen Hoffnung und lähmender Ungewissheit schwanken müssen. Ich hätte mich vermutlich nach 3 Jahren totgesoffen.
Kommentar ansehen
08.05.2013 13:18 Uhr von IrgendeinUser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Broken-Heart-Syndrom + schwere psychische Belastung. Das macht einen irgendwann fertig.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?