08.05.13 06:37 Uhr
 2.883
 

SPD-Chef Sigmar Gabriel will Tempolimit 120 km/h auf Autobahnen

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert ein Tempolimit von 120 km/h auf deutschen Autobahnen.

"Der Rest der Welt macht es ja längst so. Tempo 120 auf der Autobahn halte ich für sinnvoll, weil alle Unfallstatistiken zeigen, dass damit die Zahl der schweren Unfälle und der Todesfälle sinkt", so Gabriel.

Gabriel schließt sich damit den Grünen an. Deren Vorsitzende Katrin Göring-Eckhardt forderte bereits Ende April ein Tempolimit von 120. Außerdem wollen die Grünen die Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen auf 80 km/h reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, SPD, Sigmar Gabriel, Tempolimit
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tengelmann-Edeka-Fusion: Sigmar Gabriel kann keine Protokolle vorweisen
CETA: Martin Schulz stellt sich an die Seite von Sigmar Gabriel
Brexit: Sigmar Gabriel verlangt von Kanzlerin mehr Druck auf Großbritannien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 06:59 Uhr von Der_Korrigierer
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Werden einige Lobbys nicht mit sich machen lassen. Der Rattenschwanz ist riesig. Geringere Geschwindigkeit bedeuten weniger Unfälle, weniger Autoreparaturen, weniger Ersatzteilverkauf, weniger Verletzte, niedrigere Versicherungsbeiträge, weniger Spritverbrauch usw.... have fun.

PS: Ich wähle AfD und Piraten oder Linke. Time for a change.

[ nachträglich editiert von Der_Korrigierer ]
Kommentar ansehen
08.05.2013 07:09 Uhr von rubberduck09
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man denn dann auch 120 fahren könnte...

Aber da kommen dann immer wieder ewig dauernde Baustellen, die teils auf _60_ runterbremsen.

Dass man eine Brücke nicht in 2 Wochen erneuern kann ist auch mir klar, aber warum beginnt man sowas immer gerne zu Beginn der Wintersaison und lässt dann die Baustelle incl. Limit den ganzen Winter ruhend rumstehen?

Warum dauert eine Fahrbahnerneuerung von z.B. 10km einige Monate?
Ich hab sowas schon in wenigen Tagen erlebt: Alten Belag wegfräsen, neuen draufasphaltieren, Malerarbeiten, fertig.
Kommentar ansehen
08.05.2013 07:31 Uhr von Suzaru
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
70% der deutschen Autobahn haben bereits ein Tempolimit. Es darf ja nur dort schnell gefahren werden wo es erlaubt ist und außerdem sagt die STVO man solle den Wetterverhältnissen entsprechend fahren. Wenn dann einige denken sie müssten bei starkem Regen immernoch uber 200 fahren ist klar das Unfälle passieren.
Kommentar ansehen
08.05.2013 07:54 Uhr von smile2
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
" weil alle Unfallstatistiken zeigen, dass damit die Zahl der schweren Unfälle und der Todesfälle sink"


Was für ein Schwachfug. Die Todesfälle auf Autobahnen sind im Vergleich zu denen auf Landstraßen oder im Stadtverkehr wohl eher verschwindend gering. Und dort gibt es mehr als genug Geschwindigkeitsbegrenzungen. Es liegt doch meistens darin die Gefahr, dass Leute sich selbst oder ihr Auto unterschätzen oder sich eben nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Da hilft auch ein Schild mit einer Zahl recht wenig.
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:03 Uhr von serenity1
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Die Gabriele hat neh schwere Kindheit gehabt , jetzt kommen die Folgen !!

Neh kumpel von mir hat mal den Volldepp Tritin gesehn bei Frankfurt wo ein Kurzes Stück 120 ist - nur für seine Limo nicht . die sind mit 160 durch . toll oder

wenn er 120 will soll er auswandern.
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:04 Uhr von FadingMoon
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke die häufigste Unfallursache ist, dass die Leute deutlich schneller fahren als erlaubt oder - bei entsprechender Wetterlage - schneller als ratsam ist. Also was wäre der Sinn von einem Tempolimit? Ich bezweifle eine signifikante Auswirkung auf die Anzahl von Unfällen und Todesfällen. Daher schieb ich die ganze dämliche Aktion einfach mal auf das Sommerloch, für das es wohl eigentlich noch zu früh ist.
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:07 Uhr von Nterteamment
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich nur chauffieren lässt hat keine Ahnunng von Verkehrsfluss. Guck aus dem Fenster, frage dich weshalb hier Tempolimits nicht unbedingt notwendig sind. Unser Autobahnsystem funktioniert einfach prächtig und die Unfallschwerpunkte liegen woanders.

[ nachträglich editiert von Nterteamment ]
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:20 Uhr von Doided
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@ Der_Korrigierer: AfD und Piraten oder Linke? Was soll das für ein Statement sein? Rechts, links und nun im Kreis, hauptsache nicht den Mainstreamscheiß, oder was?
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:30 Uhr von dagi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
mit seinem gewicht schafft sein auto auch nicht mehr !!
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:35 Uhr von Perisecor
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Glück sind Verkehrsstatistiken öffentlich, auch wenn ich dank der Neugestaltung von destatis.de den Bericht an sich gerade nicht finde;

http://www.auto-motor-und-sport.de/...

60% der Toten auf Landstraßen, 29% der Toten in Ortschaften - das macht gerade mal 11% der 3606 Verkehrstoten in Deutschland auf Autobahnen pro Jahr, also knapp 400 Menschen.

Vor den bösen Rasern kommen aber noch einige andere Unfallursachen, u.a. Leute mit Suizidabsicht.


Viel schlimmer sind Bäume - jeder 2,5. Verkehrstote stirbt, weil ein Baum involviert ist.

Statt eines Tempolimits wäre es also sinnvoller, alle Wälder und Einzelbäume würden weiträumig um Straßen abgeholzt.
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:49 Uhr von IZMIRUEBEL