08.05.13 06:33 Uhr
 395
 

Bundesregierung genehmigt umstrittene Lieferung von 164 Panzern nach Indonesien

Die deutsche Bundesregierung hat aktuell die umstrittene Waffenlieferung von insgesamt 164 Kampfpanzern nach Indonesien genehmigt. Die Lieferung umfasst 104 Leopard 2-Panzer und 50 ältere Marder-Modelle. Außerdem sollen auch vier Berge- und je drei Brückenlege- und Pionierpanzer geliefert werden.

Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat in einem geheim tagenden Bundessicherheitsrat die Ausfuhrgenehmigung erhalten, obwohl auch Indonesien als Krisenregion gilt. Die Höhe des Rüstungsgeschäftes ist bislang noch nicht bekannt. Der Südost-asiatische Staat hat schon seit langen Interesse an den Panzern.

Vor allem die Variante "MBT Revolution", welche über Schutzeinrichtungen und Systeme für einen Straßenkampf in bewohnten Gebieten verfügt, stand im Fokus des Interesses. Mit dem Geschäft bricht die Bundesregierung erneut gegen die selbst auferlegte Regel, keine Panzer in Krisenregionen zu liefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesregierung, Indonesien, Lieferung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2013 07:59 Uhr von Suzaru
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wachstum schafft Arbeit und alles was Arbeit schafft ist sozial. Deshalb sind Lieferungen von hochmodernen Kriegsgeräten in Krisenregionen auch sozial -.- o.O´
Kommentar ansehen
08.05.2013 12:03 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was einige nicht wissen,...

Indonesien ist ein Islamisches Land, wo teils echte Hardcore Scharia Typen ihr unwesen treiben....das Nachbarland Malaysia ist auch Islamisch...da kommt man erstmal für seeehhhrrrr lange Zeit in den Knast, nur wenn man Homosexuell ist....

Also ich bezweifle die rechtmässigkeit dieses Handels...da wo die Scharia eingesetzt wird...dürfen meiner Meinung nach nicht unsere Waffen hin....


Wer interessiert ist, kann sich ja mal über die ständigen Islamisten Anschläge und Konflikte in Süd Thailand informieren....was meint ihr, wo die Täter her kommen....
Kommentar ansehen
05.06.2013 18:43 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"da wo die Scharia eingesetzt wird...dürfen meiner Meinung nach nicht unsere Waffen hin...."

Doch, aber Mündung nach vorne ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?