07.05.13 18:17 Uhr
 544
 

Türkei möchte in EU-USA Freihandel mit einsteigen

Beim Freihandelsabkommen der EU mit den USA möchte die Türkei miteinbezogen werden. Laut dem Chefverhandler Garcia Bercero könne jedoch die EU die USA nicht dazu zwingen, mit der Türkei ein Freihandelsabkommen abzuschließen.

"Wir können versuchen, Überzeugungsarbeit (in Washington) zu leisten und positiv einwirken. Doch das ist alles, was in unserer Macht steht", so Bercero an die Tageszeitung "Hürriyet".

Der türkische Wirtschaftsminister Zafer Caglayan hatte zuvor Befürchtungen geäußert, dass das Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU das Handelsbilanz-Defizit der Türkei negativ beeinflussen könnte. Zudem kritisierte er die Zollunion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, EU, Türkei, Handelsabkommen
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 19:57 Uhr von ErnstU
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte sich die EU dafür einsetzen, einem nicht EU-Land dabei zu helfen, seine für die USA völlig belanglosen Wirtschaftsinteressen einzubringen, nur um dem türkischen Größenwahn zu untersützen?
Natürlich nur deshalb, weil die Türkei glaubt, das sie dabei zu kurz kommt und ihr eh gnadenlos getürktes Handelsbilanz-Defizit beeinträchtigt werden könnte. Leider, für die Türkei, werden Handelsabkommen nicht geschlossen, um die Wirtschaft eines völlig unbeteiligen Entwicklungslandes, das immer noch jedes Jahr mit dreistelligen Millionensummen an Entwicklungshilfe aus der EU durchgefüttert werden muss, zu fördern. Handelsakommen werden dann geschlossen, wenn beide Seiten etwas für den jeweiligen Handelspartner vorteilhaftes einzubringen haben .. und da haben die Türken nun mal Nichts, was die USA interessieren könnte, auch wenn sie es selbst gerne glauben möchten. Natürlich werden die Buckler der EU die Türkei ins Spiel ringen, aber wenn die USA auch nur ein wenig Hirn haben, schicken sie die türkischen Bittsteller, die in maßloser Selbstüberschätzung wieder irgendwas überzogenes einfordern werden, in die Wüste. Und in solchen Sachen haben die USA immer noch mehr Hirn als die Hanseln der EU.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 23:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ saintgermaunt
Dann würden sie ja auch problemlos in die EU kommen und bräuchten kein eigenes Abkommen mehr :)
Kommentar ansehen
08.05.2013 02:57 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Freihandelsabkommen der EU mit den USA???

Wem nutzt es und wem schadet es?

Das ist die eigentlich wichtige Frage dieses und des nächsten Jahres.
Aber Politik und Medien scheinen sie auszublenden. — Meist ein sicheres Indiz für ihre Bedeutung. Und an sich auch eine Frage, die es in freien Wahlen zu entscheiden gilt. Also in den Bundestagswahlen für uns Deutsche.
Kommentar ansehen
09.05.2013 17:16 Uhr von Nightvision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 07.05.2013 19:20 Uhr von saintgermaunt , wir arbeiten weningstens daran im gegensatz zu eu vollmitgliedern. das was ihr euch alles so in die eu geholt habt spricht natürlich für euch und beweist das wenn es um die türkei geht falsch gespielt wird. wäre das alles fair ,dann hätten einige länder nichts in der eu zu suchen. erst schlau machen dann reden statt scheisshausperolen zu wiederholen. wir türken bestreiten gar nicht das wir noch nicht eu fähig sind , das wird von euch immer vorausgesetzt , da ihr keinen plan habt.

@ 07.05.2013 19:57 Uhr von ErnstU , du weisst schon das die türkei nur möchte das ein gegeben versprechen eingelöst wird . uns wurde versprochen das wir in die eu aufgenommen werden,aber wir werden seid jahrzehnten hingehalten. schau doch mal wer da alles aufgenommen wurde und dann sag mir das die alle eine bereicherung für die eu sind. die ganzen ethnischen und religiösen konflikte in der eu werden auch ausgeblendet ( sarden , basken, nordiren).

[ nachträglich editiert von Nightvision ]
Kommentar ansehen
10.05.2013 07:30 Uhr von expert77