07.05.13 17:36 Uhr
 178
 

Hoeneß bleibt im Bayern-Aufsichtsrat: Peer Steinbrück findet Entscheidung "falsch"

Mit 8:0 Stimmen hat der Aufsichtsrat des FC Bayern entschieden, dass der wegen Steuerhinterziehung in den Schlagzeilen stehende Uli Hoeneß im Aufsichtsrat bleiben wird (ShortNews berichtete).

Über diese Entscheidung zeigten sich viele bekannte Borussia Dortmund-Fans verwundert. Peer Steinbrück nannte es schlich "falsch".

Der Aufsichtsrat hätte Hoeneß zum Rücktritt auffordern müssen, so der SPD-Kanzlerkandidat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: FC Bayern München, Entscheidung, Uli Hoeneß, Peer Steinbrück, Aufsichtsrat
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 17:46 Uhr von Sir.Locke
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
armer peer steinbrück, dabei sollte doch gerade er wissen was falsch ist, zum beispiel als uninteressantester kanzlerkandidat aller zeiten duch die lande zu ziehen und seinen senf über alles abzulassen.
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:49 Uhr von Perisecor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ .clematis.

Und warum hätte Hoeneß das machen müssen?
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:55 Uhr von sicness66
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das geht wohl Steinbrück einen feuchten Dreck an. Hoeneß hat seinen Rücktritt angeboten, der Aufsichtsrat hat nein gesagt und fertig ist der Lack. Hat er keine anderen Wahlkampfthemen ?
Kommentar ansehen
07.05.2013 19:01 Uhr von CommanderRitchie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Steinbrück will Wählerstimmen sammeln... macht selber dicke Kohle für seine dumme Schwätzerei...
Höneß kuschelt weiter mit seiner Bayern-Clique...

und wir alle stellen mal wieder fest... Ehrlichkeit und reele Arbeit lohnt sich nicht !!
Kommentar ansehen
08.05.2013 07:34 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviel Euro hat Heoneß dem Staat doch nochmal vorenthalten? 3-4 Mio? Wäre es nicht für einen Kanzlerkandidaten sinnvoll bei den noch größeren anzufangen und zuerst einmal Wowereit endlich zu entfernen? Schließlich kostet der BER den Steuerzahler jeden Monat 40 Mio.
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:07 Uhr von Tek-illa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach wie herrlich die mit anzusehen, wie die Bqayernfanboys Bast & derName Ihren Steuerhinterzieherhelden verteidigen. Das Wird Euch auch nichts nützen, wenn der nicht in Stadelheim einzieht ist das klare Rechtsbeugung. Kann ja im Knast den FC Stadelheim trainieren oder so und seine kriminellen Vorstandskollegen mitnehmen.
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:09 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor:
Was soll bitte der Verweis auf BVB-Fans, die das nicht gut finden würden? WO steht das bitte in der Quelle? Ich wage mal zu behaupten, dass das Gros der gebildeten und nicht kriminellen Deutschen, die ehrlich ihre Steuern zahlen so denkt (siehe Umfragen). Schlechter Stil, schlecht geschrieben Hetze.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?