07.05.13 16:47 Uhr
 2.571
 

Alternative für Deutschland: Holocaustleugner gründet Kreisverband

In der neu gegründeten Partei Alternative für Deutschland sind vor allem Wirtschaftsexperten in Schlüsselpositionen aktiv. Wie die "taz" jetzt berichtet ist aber in Ilmenau nun durch die Gründung eines Kreisverbandes ein Mitglied mit rechter Vergangenheit in Erscheinung getreten.

Der 77-jährige Paul Latussek saß einst in der letzten Volkskammer der DDR und war auch Vizevorsitzender des Bundes der Vertriebenen. Außerdem schrieb er in mehreren rechtskonservativen Blättern, trat als Referent bei der NPD auf und prangerte den "Gebietsverlust des Deutschen Reiches" an.

2001 behauptete er dann die Zahl der Opfer in Auschwitz sei überhaupt nicht so hoch gewesen wie immer behauptet, es seien laut polnischen Quellen nur 930.000 Opfer nachgewiesen. Die folgende Verurteilung wegen Volksverhetzung wurde 2006 vom Bundesgerichtshof bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Partei, NPD, Alternative für Deutschland, Holocaustleugner
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 16:47 Uhr von Ladehemmung
 
+70 | -12
 
ANZEIGEN
Na da haben sie bei der TAZ und anderen aber bestimmt die Korken knallen lassen...

ENDLICH ein Rechter bei der AfD, ENDLICH kann die Nazikeule ausgepackt werden...

[ nachträglich editiert von Ladehemmung ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:06 Uhr von Katastrophenschutz
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
hmm... da haben alle Parteien und Politiker nach etwas anstößigen gesucht und sind nun endlich fündig geworden...
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:07 Uhr von Rechthaberei
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Er ist politisch nicht korrekt. Seine letzten Tage in der AfD sind also angebrochen. Bis nächste Woche ist er raus.
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:21 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:50 Uhr von ted1405
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Also der Versuch, den AfD zu diskreditieren ist derartig offensichtlich, dass sich jeder vernünftige Mensch mit nur einem Mindestmaß an Hirn im Schädel seinen Teil dazu denken kann ...

außer Bud_Bundyy vielleicht ... der zupft lieber gleich an der dargereichten Nazi-Keule ... *fettgrins*
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:56 Uhr von jschling
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
zur Partei selber will ich mich nicht gross äussern, auch wenn doch schon bekannt ist, dass es abgesehen von der Euro-Einstellung eine FDP2.0 ist = völig daneben
aber das ist ein Problem von so jungen Parteien, vorallem wenn diese in recht kurzer Zeit extrem wachsen = ungesund wachsen: ein Haufen Kaoten, von denen ein Grossteil nicht mal wirklich hinter der Politik steht (abgesehen von Euro-Austritt, bzw mittlerweile schon nur noch Euro-austreten-lassen "der Südländer"), welche nur Interesse an einer eigenen Karriere haben (dafür ist eine neue Partei grudsätzlich gut, weil Stellen noch nicht besetzt), so wie hier Leute, welche ganz andere Ziele verfolgen.
Das wird noch heftig Reibereien in dem Laden geben, bevor die Partei als solche bezeichnet werden kann.
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:06 Uhr von Lornsen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das bekommt er gut bezahlt.
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:13 Uhr von peritrast
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mann ist wohl V-Mann vom Verfassungsschutz und wurde verdeckt in die AfD eingeschleust. So macht man das. Ich denke, der wird bald wieder rausfliegen.
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:15 Uhr von ErnstU
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ah, da geht es los: Die grossen Volksverräter sehen ihre Macht durch eine neue kleine Partei gefährdet und schon wird mit Hilfe die gesteuerten "unabhängigen" Presse alles an (realer oder erfundener) Schmutzwäsche ausgegraben, was man aufbieten kann, um sie als böse Nazis, oder neudeutsch "Rechtsextem", darzustellen und irgentwie zu diskreditieren ...so läuft es immer, das war schon bei den Piraten und Kleinparteien wie Pro-NRW etc. so ... das ist halt das Verständniss der grossen etablierten deutschen Parteien von "Demokratie": Wenn irgendeiner was sagt oder tut was das Volk will, diskreditiere ihn mit Hilfe der Medien als bösen Rechtsextremen und/oder mach in lächerlich .... und der deutsche Michel fällt drauf rein und wählt die alten Volksverräter ...

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:54 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wens interessiert, bei "Hart aber Fair" wurde Bernd Lucke auch auf dieses Thema angesprochen, da einige der NPD diese Partei "irgendwie" auch gut finden....sie wolln sich sogar gleich mit ihr stellen, weil es Überschneidungen bei deren Parteiprogramm gibt....zumindest was den Euro betrifft lol

Der Lucke hat aber gut gekontert und gefragt, wieso sie solch einer Partei eine Plattform mit dem eingespielten Spot verschaffen, in dem ein NPD Mitglied seine Partei mit der AfD verglich ^^

http://www.wdr.de/...

Passt die News hier ja wie ne Faust aufs Auge, irgendwie muss man der Partei ja an den Kragen, bald sind Wahlen und jede Stimme zählt fürs eigene Lager, die man nicht der AfD überlassen möchte *g

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 19:27 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe nur eine Frage: war der Latussek das was man überall liest. Also hat er diese Vergangenheit? Wenn ja - ein Grund mehr darauf hinzuweisen.

Das hat nichts mit Medien-Propaganda zu tun, denn es wäre dann die Wahrheit und die tut manchmal weh.
Kommentar ansehen
07.05.2013 19:37 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
kein Wunder, diese Tarnorganisation hat diverse offensichtliche Verbindungen.
Kommentar ansehen
07.05.2013 20:12 Uhr von d0ink
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Egal, was für Lügen sie noch verbreiten: Schlimmer und korrupter als die etablierten Parteien kann die AfD zumindest nicht sein.

Also AfD wählen, zu verlieren haben wir nichts ^^
Kommentar ansehen
07.05.2013 20:32 Uhr von Gnarf456
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm, es ist doch immer noch was anderes, ob man sagt "den Holocaus gab es nicht" (was Holocaustleugnung und offensichtlich quatsch ist), oder ob man auf Grundlage von Quellen argumentiert, dass die Opferzahlen des Holocaust eventuell zu hoch angesetzt wird (was meiner Ansicht nach durchaus nicht verwerflich ist, wie gesagt, Quellen!). Aber in Linksdeutschland ist ja schon ein Nazi, wer nicht wenigstens Linksextrem ist.
Kommentar ansehen
07.05.2013 20:43 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie eine News dieser FDP +
und kein WebReporter wie:
peritrast,niederntudorf,skytrain.....

Ach so mal keine Push-News, wie Umfrage der Bild, sondern harte Fakten!
Fakten, auf die ich in den Beiträgen wiederholt schon hingewiesen habe.

Diese Partei undemokratisch gegründet, braun unterwandert kann man nicht wählen!

[ nachträglich editiert von Maaaa ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 21:19 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Da wird alles mögliche von den selbsternannten "Volksparteien" unternommen um die neue Partei als Rechte darzustellen.
Aber ich werde die Alternative wählen, und alle meine Kollegen auch.
Ich will eine Regierung die sich in erster Linie um das eigene Volk und um das eigene Land kümmert, und nicht die halbe Welt mit unseren Steuergeldern finanziert und gleichzeitig unser Land weiter verschuldet.
Und zur Demokratie gehört es, dass man immer Alternatoven hat - ihre "Alternativlose" Politik kann sich die Merkel sonst wo hinschieben!
Kommentar ansehen
07.05.2013 21:31 Uhr von bstraten
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Erstaunlich das hier immer die gleichen "besoffenen Schlingel" die Propaganda anführen. Ihr solltet Euch ein paar mehr Accounts anlegen, dann fällt es nicht so auf.


Hatchet Men
Kommentar ansehen
07.05.2013 23:30 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@d0ink

Du bist ja intelligent. Dann kannst du doch Lügen ganz einfach wiederlegen. Ich meine wenn das oben behauptete nicht so wäre, dann kann man das doch beweisen.

Ansonsten geh weiter schmollen.
Kommentar ansehen
08.05.2013 01:51 Uhr von ms1889
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hmm, eine rechte partei...einortnung: nazi... soo geht das in deutschland... armes deutschland!!! dummes deutschland!!!
Kommentar ansehen
08.05.2013 05:39 Uhr von moorbauer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ladehemmung im Hirn,,,,
Kommentar ansehen
08.05.2013 08:24 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
d0ink,
dann sieh dir mal Parteien wie die NPD oder ProNRW an- jetzt mal ganz abgesehen von deren Philosophie:
beschäftige dich mal mit den diversen Strafverfahren gegen die Führungskader dieser Parteien und die diversen Anzeigen wegen Betrugs, Unterschlagung etc., und du wirst sehen, daß es IMMER noch schlimmer werden kann als bei den großen Parteien.
Gerade aus dieser Ecke scheinen nur Leute zu kommen, die an nichts anderem wie Geld interesseirt sind- wie das halt bei Populisten eben meist der Fall ist, die mit dummen Thesen dumme Wähler ködern.
Du wirst nur wenige Menschen dort finden, die auch nur ein halbwegs vorzeigbares Führungszeugnis haben.
Da will man garnicht wissen, wie DIE regieren würden, wenn sie dürften...andererseits: wir durften das ja schon erleben.
War ja nicht so der Bringer...wir zahlen heute noch drauf wegen diesen Nazi-Raffzähnen.
Kommentar ansehen
08.05.2013 14:25 Uhr von Adam_R.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wers glaubt...

Alle Parteien, die den Lügenbaronen der etablierten Stimmen kosten werden schnell mal als rechts dargestellt. War bei den Piraten genauso. Ich glaub den verlogenen Betrügern kein Wort mehr. Dazu haben die das Volk schon viel zu oft angelogen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?