07.05.13 16:18 Uhr
 311
 

"Save the Children": Pro Minute sterben zwei Babys

Die Organisation "Save the Children" hat heute in London ihren jährlichen Bericht, den sog. "State of the World´s Mothers" über die weltweite Situation von Müttern und ihren Kindern veröffentlicht.

Der Bericht berücksichtigt die Gesundheit der Mütter und Kinder, die Kindersterblichkeit, die Schulbildung und das Einkommen sowie die gesellschaftliche Stellung der Frau in der jeweiligen Region. Am besten abgeschnitten haben die skandinavischen Länder Finnland, Schweden und Norwegen (Platz 1-3).

Am kritischsten ist die Situation für Mütter jedoch im Kongo. Von insgesamt 176 belegt es den letzten Platz. Der Studie zufolge haben Neugeborene die größte Überlebenschance in Luxemburg. In den USA jedoch das größte Sterberisiko aller Industrienationen. Pro Minute sterben weltweit zwei Babys.


WebReporter: camperjack
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Kind, Baby, Neugeborene
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 16:18 Uhr von camperjack
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Fürchterliche Fakten. Wir haben als Menschheit eben doch noch einige Baustellen offen. Daher sollten keine Gelder und Mühen gescheut werden, die Gesundheit und Bildung unserer nächsten Generationen zu sichern.
Kommentar ansehen
07.05.2013 16:30 Uhr von psycoman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, so traurig das klingt, aber es gibt eben so etwas wie Überbevölkerung und da steuert die Natur eben durch Krankheiten und Verhungern gegen. Kriege tragen sicher auch nicht zu einem langen Leben bei.

Im Kongo herrscht jetzt auch nicht gerade das Paradies und selbst in Industrienationen, also Ländern mit guter Versorgung und Frieden sterben Kinder.
Kommentar ansehen
07.05.2013 16:42 Uhr von Lucotus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Zahl muss man in Relation sehen.

Pro Sekunde sterben weltweit ca. zwei Menschen. Das sind rund 120 pro Minute. Davon davon sind zwei Babys.
Der Anteil liegt also bei rund 1,7%.
Das halte ich für einen vertretbaren Wert.
Zumal es zig Faktoren gibt, die die Sterblichjeit beeinträchtigen und hier nicht aufgeschlüsselt wird, was die Ursache der Todesfälle ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?