07.05.13 16:02 Uhr
 648
 

App macht Smartphone zum Hörgerät

Eine kostenlose App, mit der man sein Smartphone als Hörgerät benutzen kann, haben nun Wissenschaftler von der University of Essex entwickelt.

Laute Töne werden mit der so genannten BioAid-App nicht verstärkt, denn das Telefon erkennt mit der Anwendung den Unterschied zu lauten und leisen Geräuschen.

Normale Ohrstöpsel übertragen dann auf ein angenehmes Level verstärkte Töne. Der Nutzer hat mit dieser App viele Einstellungsmöglichkeiten, um den Gebrauch auf seine Bedürfnisse anzupassen.


WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, App, Hörgerät
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 17:56 Uhr von opheltes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sehr lukrative idee!

n1

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:43 Uhr von opheltes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Weil schwerhoerige schwer hoeren ?
Kommentar ansehen
07.05.2013 20:01 Uhr von OO88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas macht jedes Simens Telefon seit 30 Jahren
Kommentar ansehen
07.05.2013 20:57 Uhr von Sonny61
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich warte auf die App die mir den "Arsch" abwischt.
Das ist die letzte Kontrollapp die noch fehlt - Nachschaun was hinten rauskommt !

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Görlitz: 16-Jähriger verantwortlich für Zugentgleisung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?