07.05.13 14:30 Uhr
 2.806
 

Freie Wähler Frankfurt: Komplette Fraktion geht zur Alternative für Deutschland

Erstmals tritt eine komplette Stadtratsfraktion zur neuen Partei Alternative für Deutschland über.

Die Fraktionsangehörigen der Freien Wähler im Frankfurter Stadtrat sind komplett aus ihrer Partei aus- und in die Partei Alternative für Deutschland eingetreten.

Als Begründung geben die Parteiwechsler an, die Euro-Politik der Freien Wähler nicht länger mittragen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: niederntudorf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Fraktion, Alternative für Deutschland, Freie Wähler
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 16:39 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.05.2013 16:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist unter demokratisch nicht gerade vorbildlich.
Die Wähler haben ein anderes Programm gewählt und werden quasi von den Kandidaten betrogen.
Korrekt wäre die Rückgabe des Mandats.
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:03 Uhr von DerMaus
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Fraktionsangehörigen der Freien Wähler im Frankfurter Stadtrat sind komplett aus ihrer Partei aus- und in die Partei Alternative für Deutschland eingetreten."

WAS? ALLE DREI?
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:26 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die wechseln doch nur weil sie dann hoffen, länger von Steueren bezahlt zu werden.
Kommentar ansehen
07.05.2013 19:04 Uhr von IZMIRUEBEL
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nur weil sie die DM zurück haben wollen ist kein Grund diese Partei zu wählen. Mal sehen was sie sonst noch so innenpolitisch in ihrem Parteiprogramm stehen haben. Sie sind zumindest wert das man sich mit der AFD beschäftigt.
Kommentar ansehen
07.05.2013 20:38 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile hat sich wohl herumgesprochen, das die FDP + die DM nicht wieder einführen will.

Aus dem Grund ist Herr Olaf Henkel mit einer Deligation in den südeurop.Ländern unterwegs. Er will die von einem Austritt aus der EU-Währungsgemeinschaft überzeugen
Kommentar ansehen
07.05.2013 21:43 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geilomat! :-)
Was glaubt ihr, was in den nächsten Wochen erst abgeht? Die Debatten sind noch nicht mal vorgeglüht.
Kommentar ansehen
08.05.2013 01:55 Uhr von ms1889
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich bin auch ein gegner des euros und eu, da ein europa im sinne der eu, nur ein abklatsch der usa wäre. also begrüße ich das immer mehr parteien entstehen und so es für cdu/spd unmöglich wird ohne mehrere andere parteien zu regieren... weil dann mehr demokratie herscht, wobei eine parlamentarische demokratie wie in deutschland, genauso eine psydo demokratie ist, wie russland zB..
Kommentar ansehen
09.05.2013 20:58 Uhr von generalviper
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Lustig finde ich immer wieder, wenn ich lesen muss, dass Leute erst einmal sehen wollen, was die AfD in ihrem Parteiprogramm stehen hat.

Als ob das in irgendeiner Weise wichtig wäre. Man nehme die SPD und CDU, die immer und immer wieder gewählt werden, und sich in welchen Dingen an ihr Parteiprogramm halten? Richtig, gar nicht.

Das einzige was unsere Regierung seit nunmehr über einem Jahrzehnt interessiert, ist ihr Lobbyarbeit, und somit die Unterstützung des totalen Kapitalismus.

Was hat den unsere Regierung für das VOLK in den letzten Jahren gemacht?
- Bildung : Ausgaben gekürzt...
- Gesundheit: Ausgaben gekürzt, Reform gescheitert...
- Auto: Nur ein Wort: Strassenzustand...
- Strom: .........
- Rente: letzte Erhöhung ich glaube 0,8%.... achja und statt 65 -> 67, dafür sagen Handwerker "danke sehr"
- Lohn / Leiharbeit / 400,- Jobs: ok, wird unterstützt mit Hartz IV...
- staatliche Bilanz: seit Jahren negativ, trotz sogenannter Hochkonjunktur...
- Integration: gescheitert, in allen Bereichen, dafür muss man sich nur in Berlin und im Ruhrgebiet ganze Stadtteile anschauen, in denen eine ausländische Kultur gelebt wird - was weder rechtsradikal noch rassistisch gemeint ist, sondern nur die Wahrheit wieder gibt

Pläne für die Zukunft? Weiss selbst unsere Kanzlerin nicht. Man nehme als Hinweis nur die tolle Atomstromdebatte, wo man innerhalb von ich glaube 5 Jahren 3 mal die Meinung geändert hat.

Ansonsten habe ich weder von der CDU noch der SPD irgendwelche sinnvollen Vorschläge für den Fahrplan der nächsten Jahre gehört. Außer natürlich das der Euro selbst "alternativlos" ist, dass die Banken nicht pleite gehen dürfen, und wir in Europa eine gemeinsame Lösung finden müssen, deren Vorschlag bis heute nicht präsentiert ist, außer natürlich in allen Bereichen zu sparen, allen voran der Bildung, Gesundheit, Rente, Löhnen, usw....
Kommentar ansehen
09.05.2013 21:03 Uhr von generalviper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und solange die AfD nicht mindestens 30% bei der Wahl bekommt, ist eh alles andere egal.

Entweder man bekommt:
- SPD und Grüne
- CDU und FDP

und wenn das aufgrung der Prozentzahlen nicht passt, kommt:
- SPD und CDU...

So oder so ist immer die SPD und / oder CDU an der Macht...
Kommentar ansehen
10.05.2013 11:27 Uhr von tracoon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie rafft hier keiner, dass nicht der Euro das Problem ist, sondern das System, irgendwann hat man sich entschieden, dass man Geld nicht mehr als Zahlungsmittel verwendet, sondern als Ware und damit kommen die Probleme, da Geld eigentlich keinen Wert hat, sondern nur Gegenwert, aber den gibt´s nicht mehr. Wenn jemand 20 mal soviel verleihen darf wie er hat, dann hat er auch 20 mal NIX verliehen und bekommt dafür Geld. Dann wundert man sich das das nicht geht? Vielleicht sind eben alle wirklich so doof, für die sie uns halten.
Und davon sollen uns jetzt noch dies Charakterlosen Typen retten, die jetzt schon ihre Partei verraten. Teu, Teu, Teu...
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:56 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man nur die Wahl hat zwischen Pest und Cholera

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?