07.05.13 13:27 Uhr
 141
 

Landshut: Brand eines Schweinestalls - 1.000 Tiere verbrannt

Bei Hohenthann im Landkreis Landshut sind am heutigen Dienstag bei einem Brand in einem Schweinestall mehr als 1.000 Schweine gestorben.

Weitere 1.000 Schweine konnten von der Feuerwehr vor den Flammen gerettet werden. Der Sachschaden liegt bei rund 530.000 Euro.

Wie es zu dem Brand kam, kann momentan noch nicht gesagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: adam303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Schwein, Landshut, Stall
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 15:18 Uhr von Knuffle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das muss ja wie auf einem riesigen Grillfest gerochen haben...
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerettet ist wohl der falsche Begriff. Die übrigen Schweine gehen auch hops, nur etwas später und auf andere Art. Schwein hatten die sicher nicht, nur der Besitzer.
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:45 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schauen wir mal, wie viel "Schwein" der Besitzer haben wird. In ner anderen Quelle stand was von 700m² Stallfläche. Bei 2000 Viechern also ca. 0,35m² pro Schwein (ca. 5,7 Schweine auf die Fläche einer Zimmertüre).
Kommt mir da doch etwas wenig vor, was den Platz angeht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?