07.05.13 13:11 Uhr
 1.867
 

Thailand: Kurioser Boxkampf - Gehörnte Frau schlägt Geliebte ihres Ehemannes K.o.

In Thailand kam es zu einem kuriosen Boxkampf zwischen einer betrogenen Ehefrau (27 Jahre) und der Geliebten (29 Jahre) ihres Ehemannes. Der organisierte Boxkampf war restlos ausverkauft.

Die betrogene Ehefrau und ihre Kontrahentin schenkten sich beim Kampf nichts. Von Beginn an flogen die Fäuste, Füße und Knie.

In der dritten Runde schlug die gehörnte Ehefrau (75 kg) ihre Gegnerin (58 kg) K.o. und gewann ein Preisgeld von 40.000 thailändischen Baht. Freuen konnte sich die Gewinnerin leider nicht, da sie mitbekommen hatte, dass ihr anwesender Mann für seine Geliebte gejubelt hatte.


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Thailand, Geliebte, Boxkampf
Quelle: www.wochenblitz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 16:46 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
75kg für ´ne Thai ist viel...mein lieber Schollie...
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:10 Uhr von DerMaus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, beim (Thai-)Boxen mag die höhere Gewichtsklasse ja ein Vorteil sein, in der Beziehung aber eher nicht :D
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:53 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anhand des Fotos kann man schon verstehen, warum der Ehemann fremd gegangen ist ;)
Kommentar ansehen
07.05.2013 22:23 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40.000 Baht... so rund 1000 €. Ganz nett.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?