07.05.13 13:03 Uhr
 873
 

Konservative NBC-Tochter weigert sich, Kannibalenserie "Hannibal" auszustrahlen

Die Fernsehserie "Hannibal" musste wegen ihrer deutlichen Darstellung von Kannibalenritualen schon einige Kritik einstecken und eine Folge wurde wegen des Boston-Attentats gar nicht gesendet.

Nun weigert sich die konservative NBC-Tochter KSL TV, die Serie überhaupt noch zu zeigen, die Kannibalenszenen seien zu geschmacklos und viel zu übertrieben.

"Nachdem wir uns die letzten Folgen angeschaut und unzählige Zuschauerbeschwerden erhalten haben, wird KSL TV die Ausstrahlung der NBC-Show Hannibal Donnerstagabends einstellen", erklärte der Sender.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tochter, NBC, Ausstrahlung, Konservative, Hannibal
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 13:49 Uhr von BigWoRm
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
derjenige der die serie sehen möchte interessiert es herzlich wenig was die mormonen da von sich geben
Kommentar ansehen
07.05.2013 14:31 Uhr von Snaeng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blubb42

Du meinst wohl Sal Tlay Ka Siti!
Kommentar ansehen
07.05.2013 17:49 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
blubb42,
Hach! Ist das Leben mit Scheuklappen was Schönes.
Was hat Salt Lake City mit Christen zu tun?
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:28 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka

In SLC exisiert die "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage", das ist die weltweit größte Mormonen-Community.
Kommentar ansehen
07.05.2013 22:23 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Szenen genau waren da jetzt "deutlich"?
Und welche Kannibalenszenen eigentlich?
Bin ich schon so abgestumpft? :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?