07.05.13 11:00 Uhr
 5.094
 

Wissenschaftler präsentieren die erste Tarnkappe zum selbst ausdrucken

Wissenschaftler der Duke University haben jetzt eine neue Erfindung präsentiert. Sie konnten eine Struktur entwickeln, mit der man Objekte für Mikrowellen praktisch unsichtbar machen kann.

Dazu präsentierten sie eine Art Scheibe, in der sich in der Mitte ein Loch befindet. Dort wird ein Objekt hinein gestellt. Werden nun Mikrowellenstrahlen darauf gerichtet, verschwindet das Objekt augenscheinlich.

Diese Tarnkappe kann mit Hilfe eines normalen, handelsüblichen 3D-Druckers ausgedruckt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, 3D-Drucker, Struktur, Tarnkappe
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 11:27 Uhr von Colonel07
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man das Ding groß genug ausdruckt, kann man damit seine Fernseher und Radios vor dem Überwachungsapperat GEMA schützen...
Kommentar ansehen
07.05.2013 11:40 Uhr von Endgegner
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
In der Mikrowelle unsichtbar sein? Nein danke!
Kommentar ansehen
07.05.2013 12:10 Uhr von TieAss
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts da ein Video zu?
Kommentar ansehen
07.05.2013 12:41 Uhr von 5MVP5
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"handelsüblichen 3D-Druckers"

najaaaaa....so handelsüblich sind die heutzutage leider noch nicht.

In ein paar Jahren passt dieser Ausdruck vielleicht, aber wie viele haben wirklich schon so ein Ding zuhause stehen?
Kommentar ansehen
07.05.2013 12:47 Uhr von RazonT
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@5MVP5:
Nachdem es nun auch Waffenbauanleitungen zum Ausdrucken gibt glaube ich nicht, dass 3D-Drucker in ein paar Jahren handelsüblich sind...wohl eher verboten :D
Kommentar ansehen
07.05.2013 16:27 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@5MVP5

Du scheinst unter Handelsüblich was falsches zu verstehen. Es bedeutet einfach nur, das es mit dem Modell geht das man im Handel kaufen kann und zwar ohne Modifikationen. Dass die meisten ihn sich nicht leisten können/wollen spielt für den Begriff "Handelsüblich" keine Rolle.

Ein handelsüblicher Ferrari ist auch geil, aber wie viele habe den schon zuhause stehen?
Kommentar ansehen
07.05.2013 18:39 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was heißt hier augenscheinlich verschwinden?! ... für das menschliche auge unsichtbar oder wie? kann ich mir iwie nicht vorstellen..
Kommentar ansehen
07.05.2013 19:07 Uhr von RulerVomBlock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da steht für Mikrowellen erstmal nur unsichtbar und soll weiter entwickelt werden. Also sehen kannst du es selber jederzeit.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?