07.05.13 10:26 Uhr
 131
 

Österreich: Ausgebrochener Stier wird am Bahnhof erschossen

Aus einem Schlachthaus im österreichischen Klagenfurt büxten am gestrigen Montag zwei Stiere aus. Ein Tier konnte noch auf dem Gelände des Betriebes wieder eingefangen werden.

Der andere Stier lief einen Kilometer weit bis zum Klagenfurter Bahnhof und dort auf die Gleise.

Da alle Versuche scheiterten, das Tier einzufangen, entschloss sich die Polizei zum Schutz der zahlreichen Pendler, das Tier zu erschießen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Flucht, Bahnhof, Stier, Klagenfurt, Erschließung
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 10:40 Uhr von Tauphi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Sicht des Stieres doch toll:

Besser vorher nochmal Gaudi machen und dann tot als direkt tot im Schlachthaus. Bisschen Sonne und frische Luft genießen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?