07.05.13 10:26 Uhr
 127
 

Österreich: Ausgebrochener Stier wird am Bahnhof erschossen

Aus einem Schlachthaus im österreichischen Klagenfurt büxten am gestrigen Montag zwei Stiere aus. Ein Tier konnte noch auf dem Gelände des Betriebes wieder eingefangen werden.

Der andere Stier lief einen Kilometer weit bis zum Klagenfurter Bahnhof und dort auf die Gleise.

Da alle Versuche scheiterten, das Tier einzufangen, entschloss sich die Polizei zum Schutz der zahlreichen Pendler, das Tier zu erschießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Flucht, Bahnhof, Stier, Klagenfurt, Erschließung
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 10:40 Uhr von Tauphi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Sicht des Stieres doch toll:

Besser vorher nochmal Gaudi machen und dann tot als direkt tot im Schlachthaus. Bisschen Sonne und frische Luft genießen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?