07.05.13 10:16 Uhr
 379
 

Wien: Mann wollte von Dealern keine Drogen kaufen - daraufhin verprügelten sie ihn

Nun kam wieder ein neues Gewaltdelikt in der Wiener U-Bahn an die Öffentlichkeit.

Der Fall ereignete sich bereits am 23 Februar. Ein 23-jähriger Mann wollte von Dealern keine Drogen kaufen. Als dieser aus der U-Bahn ausstieg, folgten ihm die Dealer. Zuerst verprügelten ihn die Unbekannten.

Als sich das Opfer zur Wehr setzte, zog einer der Täter eine Schusswaffe und drohte dem 23-Jährigen mit dem Tod. Danach türmten die Unbekannten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Gewalt, Wien, U-Bahn, Körperverletzung, Bedrohung
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremervörde: Gaffer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Nicaragua: Dorfpfarrer verbrennt Frau, weil diese der "Teufel selbst" sei
Gefesselter Flüchtling: Staatsanwalt erhielt vor Prozess Morddrohungen