07.05.13 10:16 Uhr
 377
 

Wien: Mann wollte von Dealern keine Drogen kaufen - daraufhin verprügelten sie ihn

Nun kam wieder ein neues Gewaltdelikt in der Wiener U-Bahn an die Öffentlichkeit.

Der Fall ereignete sich bereits am 23 Februar. Ein 23-jähriger Mann wollte von Dealern keine Drogen kaufen. Als dieser aus der U-Bahn ausstieg, folgten ihm die Dealer. Zuerst verprügelten ihn die Unbekannten.

Als sich das Opfer zur Wehr setzte, zog einer der Täter eine Schusswaffe und drohte dem 23-Jährigen mit dem Tod. Danach türmten die Unbekannten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Gewalt, Wien, U-Bahn, Körperverletzung, Bedrohung
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 10:52 Uhr von Pink_Lady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
What the ...? o.O
Kommentar ansehen
07.05.2013 16:05 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich haben sie nicht die nötige Toleranz erhalten....... egal ob .de oder .at, wir sind ja alles nazis.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?