07.05.13 06:29 Uhr
 736
 

Nach miserablem Ergebnis beim Crashtest ruft Mercedes Citan zurück

Nachdem der Mercedes-Citan nur drei von fünf möglichen Sternen im NCAP-Test erhalten hat (ShortNews berichtete), hat der Autobauer nun eine Rückrufaktion gestartet.

Europaweit werden rund 3.500 Fahrzeuge in die Werkstätten beordert, um die Fenster-Airbags auszutauschen. Bislang hatte das Unternehmen das Fahrzeug als "sicher" bezeichnet.

Mittlerweile allerdings hat Daimler-Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche das Ergebnis als "selbstverständlich völlig unbefriedigend" bezeichnet und deshalb die Rückrufaktion gestartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Ergebnis, Rückruf, Crashtest
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2013 08:24 Uhr von Funkensturm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Passt doch? Wenigstens rufen sie den zurück und rüsten ihn auf! andere Hersteller hätten darauf erst gar nich reagiert. Will Mercedes nich schön reden aber ist doch ein schritt nach vorne

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Tour de France: Für Sieger Christopher Froome ist diesmal Richie Porte Favorit
Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?