06.05.13 21:05 Uhr
 177
 

Oldenburg: Archäologische Ausstellung zeigt die Folgen von Grabräuberei

Das Lan­des­mu­se­um Na­tur und Mensch Ol­den­burg zeigt ab dem 11. Mai die Ausstellung "Raub­grä­ber - Grabräuber". Hierbei wird die illegale Archäologie und der Handel mit den Funden thematisiert und welche Folgen dieses Handeln für die Wissenschaft hat.

Bei der Archäologie zählen oft die Kleinstfunde weniger als der Fundkontext und die Lage innerhalb der Grabung. Aus diesem Kontext können Archäologen Rückschlüsse auf die Siedlung, das Verhalten der Menschen oder auch damalige Geschehnisse ziehen.

Doch bei Raubgrabungen gehen diese Informationen verloren und insofern sind diese Funde oft wertlos für die Wissenschaft. In der Ausstellung werden anhand von 30 Exponaten die Folgen erklärt. Beispiele für Raubgrabungen sind die Him­mels­schei­be von Ne­bra und die Goldscheibenfibel von Wech­loy.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Archäologie, Oldenburg
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 21:05 Uhr von blonx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der Himmelsscheibe konnte der Fundkontext zum Glück rekonstruiert werden, so dass dieser sensationelle Fund für die Wissenschaft nicht verloren war. Doch bei vielen archäologischen Artefakten, welche immer wieder bei Auktionen auftauchen, ist dies leider nicht der Fall.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?