06.05.13 19:39 Uhr
 1.520
 

Regierung gibt Software zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen in Auftrag

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) in Darmstadt wurde vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien befugt, Software zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen herzustellen. Dies geht aus einer Antwort auf die Anfrage der Linken im Bundestag hervor.

Diese soll allen an der Deutschen Digitalen Bibliothek beteiligten Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Die Software des SIT wird die alten sichtbaren Wasserzeichen durch neue nicht sichtbare Zeichen ersetzen.

Damit können die Digitalisate für die gewerbliche sowie für die parallele nichtgewerbliche Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Die Programmierung der Software ist bereits abgeschlossen und wird derzeit in die Bibliothek implementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Software, Auftrag, Verfolgung
Quelle: www.bundestag.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 19:44 Uhr von DarkBluesky
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist für die Bibliothek und nicht für Filme und so, Völlig Flasche News, hier geht es um eine Bibliothek, da kann man ja auch die Bilder kopieren im Internet, oder die Bücher, Verstehen kann ich das , so kann man die Plagiate schneller finden.
Kommentar ansehen
06.05.2013 20:11 Uhr von ms1889
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hä? unsichtbare wasserzeichen gibts in adobe photoshop scho mindestens 10 jahre... gibt kostenfreie java skripte für sowas... wofür der staat geld zum fenster rauswirft, wundert mich immer wieder.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?