06.05.13 19:33 Uhr
 555
 

Kampf dem Kabeldiebstahl: Telekom setzt jetzt auf Mini-Drohnen

Der Kabelklau macht der Telekom immer stärker zu schaffen. Jetzt will man neue Wege gehen, um dem Problem Herr zu werden. Dabei setzt man auf eine Mini-Drohne.

Diese bringen eine Flüssigkeit, sogenannte künstliche DNA, auf überirdische Leitungen. Damit werden die eigenen Kabel markiert.

In dieser Hightech-Flüssigkeit finden sich neben der DNA auch winzige Metall-Plättchen mit dem Logo der Telekom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Telekom, Drohne, Kabeldiebstahl
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Verheerender Hochhausbrand in London wurde durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 20:02 Uhr von DarkBluesky
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das macht die Bahn schon länger, nutzt nur nicht wirklich was, den wenn man den Mantel abzieht, oder das Kupfer raus macht, nutzt es nicht wirklich was, das sollte schon bei der Herstellung aufs Kupfer gebracht werden, das würde die Sache beenden.
Kommentar ansehen
06.05.2013 20:19 Uhr von nachtstein_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi. Und danach ist jedes Kabel aus nem Abbruch illegal?
Kommentar ansehen
06.05.2013 21:47 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das würde nur etwas bringen, wenn sich alle Schrotthändler dafür interessieren würden, wo das Zeug herkommt das sie bewusst unter Wert ankaufen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?