06.05.13 17:58 Uhr
 90
 

Nahrungsmangel könnte für Störche zum Problem werden

In Niedersachsen sind die ersten Störche der Saison geschlüpft. Auf Deutschland verteilt leben hier 5.000 Storchenpaare. Biologen warnen nun, dass die Tiere zu wenig Nahrung für den Nachwuchs holen können.

Auf den Feldern herrsche Monokultur mit vermehrtem Maisanbau, sodass sich die Vögel die Nahrung zum Beispiel auf Müllhalden suchen.

Während im Westen Deutschlands die Zahl der Storchennester zunehme, sind es im Osten schon 25 Prozent weniger Störche die dort für Nachwuchs sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Problem, Mangel, Nahrung, Storch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 18:45 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh oh...
wer bringt denn dann die babys...deutschland hat doch schon jetzt kindermangel...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?