06.05.13 17:53 Uhr
 438
 

Lotto: Zwei Euro Spieleinsatz - 14,2 Millionen Euro gewonnen

Bei der Samstagsziehung der Lottozahlen hat ein Tipper aus dem Kreis Freudenstadt (Baden-Württemberg) den Jackpot geknackt. Der erfolgreiche Lottospieler sicherte sich damit 14,2 Millionen Euro. Der Spielteilnehmer hatte lediglich zwei Tippreihen für zwei Euro gespielt.

Seit der Samstagsausspielung gelten neue Regeln beim Lotto. Die Zusatzzahl gibt es nicht mehr und mit zwei Richtige plus Superzahl hat man bereits gewonnen. Darüber hinaus kostet eine Lottoreihe jetzt ein Euro, bisher musste man lediglich 75 Cent bezahlen.

"Lotto ist attraktiver geworden. Die Spielteilnehmer im Südwesten haben die Änderungen beim Klassiker gut angenommen", so Lotto Baden-Württemberg.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lotto, Einsatz, Jackpot, Baden-Württemberg
Quelle: www.schwarzwaelder-bote.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 18:50 Uhr von logistiker
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
wieviel er schon ausgegeben hat für lotto und wieviel für andere glücksspiele rechnet man natürlich nicht mit...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?