06.05.13 13:54 Uhr
 1.251
 

Mit bis zu 450 PS: Jetzt hat auch Polen einen eigenen Supersportwagen

Edle Sportwagen kommen meist aus Italien, England oder auch Deutschland. Doch jetzt will auch Polen in diesem Klub mitmischen. Denn von dort kommen jetzt Entwürfe eines Supersportwagens, der es schon bald in eine Kleinserie schaffen könnte.

Dazu bringt der Syrena Sport, so der Name der Flunder, Antriebstechnik des Nissan 370Z mit. Der stellt nämlich das Fahrgestell und die Motoren.

Die reichen bis zu 450 PS. Damit soll es in rund 4,5 Sekunden auf Tempo 100 gehen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, PS, Polen, Supersportwagen, Syrena Sport
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 14:18 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem Facelift erkennt wenigstens keiner mehr den Nissan und der Besitzer kann ihn völlig sorgenfrei fahren....^^
Kommentar ansehen
06.05.2013 16:15 Uhr von bigJJ
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Macht ja Mercedes mittlerweile auch so... einfach auf bestimmte Transporter-Marken von Renault oder Mitsubishi einen Stern rauf, Preis um 10k erhöhen und schon rollt der Rubel.
Kommentar ansehen
06.05.2013 17:04 Uhr von Eromem
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
" Hut ab vor Herrn Gumpert. Der hat sich damals auch von der sozialistischen Mängelpolitik nicht davon abbringen lassen mit dem Melkus RS1000 ein auf dem Trabi (!!!!!!!!!!!!!!!) basierendes Sportcoupe zu bauen. "

Junge, Junge. Gleich zwei Falsche statements in einem Satz, machst ja deinem Namen alle Ehre @Truth.

Der Melkus RS1000 wurde von Heinz Melkus (nicht von Gumpert) gebaut, und basierte auf dem Wartburg 353 (nicht dem Trabbi)!

Ero

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?