06.05.13 13:49 Uhr
 158
 

SPD lässt Mitgliedschaft bei der Sozialistischen Internationalen ruhen

Die SPD lässt ihre Mitgliedschaft in der Sozialistischen Internationalen (SI) faktisch ruhen. Sie reduziert ihren jährlichen Beitrag von 10.000 auf 5.000 britische Pfund. Bei den Tagungen in London entsendet sie nur noch einen Beobachter.

Parteichef Sigmar Gabriel sagte dazu: "Man muss nüchtern feststellen, dass die SI in den vergangenen Jahren weder zu den Exzessen der Finanzmärkte noch zu den anderen globalen Herausforderungen irgendeinen substanziellen Beitrag geleistet hat."

Formal will die SPD aber noch nicht austreten. Die Partei treibt stattdessen eine Konkurrenzorganisation voran, die den Namen "Progressive Alliance" tragen soll. Die SI wurde 1889 in Paris gegründet. Der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt war 16 Jahre lang ihr Vorsitzender.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Mitgliedschaft, Sozialistische Internationale
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 14:43 Uhr von ArrowTiger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte zusätzlich fragen, was die SPD seither für die SI geleistet hat?

Diese rot getarnten NeoCons, die die SPD gekapert haben, gehen mir echt auf die Nerven.
Kommentar ansehen
06.05.2013 16:41 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja wahrscheinlich ist es eher andersrum - man hat dezent bekannt gegeben, dass die spd nicht mehr ´s´ ist sondern ins konservative gerutscht ist...
Kommentar ansehen
11.05.2013 22:40 Uhr von ErnstU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sozialistische Internationale? Das gibts noch? Ich dachte die Zeiten der Komintern wären seit 1943 vorbei? Naja, wurde auch Zeit das man sich endlich von etwas löst, das man eigentlich nur unter anderen Namen neu gegründet hatte, um nicht mit Stalins Terror in Verbindnung gebracht zu werden ...

""Man muss nüchtern feststellen, dass die SI in den vergangenen Jahren weder zu den Exzessen der Finanzmärkte noch zu den anderen globalen Herausforderungen irgendeinen substanziellen Beitrag geleistet hat.""

Die SI hat zu überhaupt Nichts irgendeinen Beitrag geleistet und das schon seit mehr als ein paar Jahren .. das is es ja.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?