06.05.13 13:45 Uhr
 478
 

Gengenbach: Amokläufer schießt sich vor Klinik in den Kopf

Ein 52-jähriger Amokläufer hat am gestrigen Sonntag in Gengenbach das Klinikpersonal mit seiner Waffe bedroht und um sich geschossen.

Nachdem der Mann in die Richtung einer Krankenschwester abgefeuert hat, schoss sich der Mann in den Kopf, worauf er etwas später seiner Verletzung erlag.

Nach ersten Angaben hatte der Mann eine psychische Erkrankung und war zudem zu der Tatzeit betrunken.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf, Klinik, Amokläufer, Gengenbach
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?