06.05.13 13:36 Uhr
 408
 

Mexiko: Söhne eines Journalistenpaares als Abschreckung erschossen

In der mexikanischen Stadt Chihuahua kam es erneut zu einem Gewaltverbrechen, das offenbar von einem mächtigen Drogenkartell verübt wurde.

Wohl aus Abschreckungsgründen wurden die zwei Söhne eines Journalistenpaares mit Sturmgewehren vor deren Haustür erschossen.

Der Vater der ermodeten 21 und 23 Jahre alten Männer ist Finanzjournalist der Mediengruppe Imagen y Fórmula, die Mutter arbeitet als Polizeireporterin bei der Tageszeitung El Peso.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Schuss, Journalist, Abschreckung
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Italien: Flüchtlinge helfen bei Suche nach Überlebenden in Hotel nach Lawine
Cem Özdemir wird ultranationalistischen türkischstämmigen Taxifahrern bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"
Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Leitungswasser in Til Schweigers Restaurant kostet 4,20 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?