06.05.13 12:30 Uhr
 1.195
 

Zahnarzt zog Patientin ohne Grund elf Zähne

In Sachsen-Anhalt steht ein Zahnarzt vor dem Gericht, der laut Angaben, ohne ausreichenden Grund seiner Patientin elf Zähne gezogen haben soll.

Beim ersten Prozess wurde der 42-jährige Zahnarzt zu einem Jahr und drei Monaten Haft verurteilt, wogegen er in Berufung ging.

Heute wird die Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Stendal fortgesetzt. Dem 42-Jährigen wurde Anfang der Woche vom Verwaltungsgericht Magdeburg seine Approbation wegen einem anderen Fall entzogen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Grund, Behandlung, Zahnarzt, Zähne
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 12:38 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
soo und welche News stimmt jetzt?
11 oder 20 Zähne?

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
06.05.2013 13:20 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wow... dann ist der einfach mal mega krank
Kommentar ansehen
06.05.2013 15:34 Uhr von losmios2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was fürn kranker typ... oh man...

arme opfer sag ich da nur...
Kommentar ansehen
06.05.2013 16:46 Uhr von Frambach2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber folgender Aspekt bleibt dabei obskur: Wieso hat besagter Patient sich "stillschweigend" das halbe Gebiss entfernen lassen, ohne diesen WAHNSINN zu hinterfragen?? Ich hätte längst eine zweite Meinung eingeholt, oder zumindest die zugrunde liegenden Ursachen in Erfahrung bringen wollen. Dem Folter-Dentisten wünsche ich jedenfalls reale (Zahn)Schmerzen bis ans Lebensende.
Kommentar ansehen
08.05.2013 00:36 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Frambach: Wenn ichs richtig gelesen habe, aber woanders, lagen beide Patienten in Narkose (Angstpatienten machen das gerne so, ich auch) und es waren andere Behandlungen abgemacht, die keinesfalls das ziehen einer Masse von Zähnen erlaubten.
Kommentar ansehen
09.05.2013 00:12 Uhr von Frambach2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27

Besten Dank für die entscheidende Hintergrundinfo, jetzt fügt sich das Bild zumindest logisch zusammen. Andernfalls erklärt sich der Vorfall und die Unbekümmertheit des Patienten (bzw. Patienten) kaum bis gar nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?