06.05.13 12:16 Uhr
 5.309
 

YouTube stellt noch diese Woche kostenpflichtige Abos vor

Wie die Financial Times berichtet, wird YouTube noch in dieser Woche ein Modell für kostenpflichtige Kanal-Abos vorstellen. Mit der Einführung des neuen Modells sollen zunächst 50 YouTube-Channels kostenpflichtig werden.

Diese sollen dann für zwei US-Dollar pro Monat abonniert werden können. Laut Gerüchten, die bereits Anfang des Jahres aufkamen, waren zunächst Gebühren bis zu fünf Dollar im Gespräch. In den vergangenen Monaten hat YoutTube sein Angebot an Premium-Kanälen ausgebaut.

Die Betreiber der Kanäle werden von YouTube bei der Produktion von neuen Video-Inhalten finanziell unterstützt. Im Gegenzug bleibt der Content dieser "Original Channels" exklusiv auf YouTube und wird nicht auf anderen Video-Plattformen veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Woche, YouTube, Gebühr, Abo
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 12:41 Uhr von Gnarf456
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Bye bye, Youtube...
Kommentar ansehen
06.05.2013 13:31 Uhr von ArtaxXP
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man...die werden hoffentlich sowas von untergehen...diese verdammte Geldmacherei...
Kommentar ansehen
06.05.2013 14:29 Uhr von HelgaMaria
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Youtube war einst eine feine Sache doch nachdem es mir letztens nicht gelang einen uralten Song von dem Prinzen laufen zu lassen ist das Interesse meinerseits verflogen.

Ob Youtube die Kurve kriegt von dem einstigen Modell zu einer Bezahlseite zu werden ist fraglich.
Kommentar ansehen
06.05.2013 14:37 Uhr von Zarosch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Im Gegenzug bleibt der Content dieser "Original Channels" exklusiv auf YouTube und wird nicht auf anderen Video-Plattformen veröffentlicht."

Witz des Jahres.
Kommentar ansehen
06.05.2013 15:14 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht warum sich so viele hier aufregen? Es geht doch nur um zusätzliche Kanäle. Das ist wie bei Sky, wer zahlt bekommt das Video ohne Werbung, fertig.
Kommentar ansehen
06.05.2013 17:28 Uhr von Runner74
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das Problem nicht.
Es gibt kostenloses und kostenpflichtige Fernsehsender.
Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Zeitungen.

Niemand ist gezwungen für ein YouTube Kanal Geld zu zahlen.

Wenn jetzt jemand z.B. aufwendige Lehrgänge, Schulungen, Tutorials produziert. Warum soll er damit nicht auch Geld verdienen können.

Man sieht es ja auch bei Fernsehkritik.tv, es gibt einige Zuschauer die dafür bereit sind ein paar Euros für eine gut gemachte Sendung zu bezahlen (Hier um sie z.B. werbefrei zwei Tage früher zu sehen.)
Kommentar ansehen
06.05.2013 17:34 Uhr von Peter323
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
solang es freiwillig bleibt und die freeuser nichts davon mitbekommen, warum nicht ?

Ich hätte auch nichts gegen ARD,ZDF,FFH... wenn sie ein freiwilliges Abo Modell hätten oder irgend ein anderes freiwilliges Modell, aber dieser Zwang iss einfach nur zum kotzen.
Kommentar ansehen
06.05.2013 18:13 Uhr von Gorli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ahh hilfe, eine kommerzielle Firma bietet Zusatzleistung für wenig Geld an. Verbrennt sie!
Kommentar ansehen
06.05.2013 18:17 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Runner74 na ja wohl eher mehr als zwei Tage. Das ist es aber nicht. Das schöne bei Sky ist, ich kann mir jederzeit einen Film oder Serie anschaun und muß nicht vorher aufnehmen. Das beste ich muß nicht bei Werbung vorspulen, es gibt ja Keine. Das nächste ist dort gibt es Serien die gibt es im "normalen" TV nicht mal.

Mist, das klingt jetzt irgenwie nach Werbung *lach*
Kommentar ansehen
06.05.2013 18:18 Uhr von xeniu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nur das Modell von "Twitch.tv" Youtube ans Herz legen.
Die "Subscriber" bei Twitch dürfen dann an speziellen Verlosungen teilnehmen und sehen auf diesen Kanal keine Werbung, damit unterstützen sie aktiv den Kanal und haben sogar eine Sonderstellung z.B. im Chat.
Und ganz ehrlich, fast jeder hat schon einen Ad-Blocker installiert, bei solchen aufdringlichen Werbungen wie bei Shortnews und Konsorten die es einfach übertreiben.
Kommentar ansehen
06.05.2013 18:18 Uhr von xeniu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit:

Doppelpost.

[ nachträglich editiert von xeniu ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?