06.05.13 11:51 Uhr
 150
 

Stadtbus: Wien bekommt von Daimler über 200 Citaro

Die Betreiber von etwa 132 Nahverkehrsverbindungen in Wien möchten ihre Fahrzeugflotte modernisieren.

Diesbezüglich haben die Betreiber bei Daimler insgesamt 217 Stadtbusse vom Modell Citaro bestellt.

Unter den 217 Stadtbussen sind rund 140 Gelenk- und rund 70 Solofahrzeuge. Fachjournalisten hatten den Citaro zum "Europäischen Bus des Jahres 2013" gewählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Wien, Daimler, Bus
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 12:53 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ganz toll. Wir in Wien waren bisher ein Vorreiter im öffentlichen Verkehr. Mit unseren Flüssiggas- Niederflur Bussen wurden Umwelt und Klima geschont. In der Innenstadt werden bahnbrechende akkubetriebene Elektrobusse eingesetzt. Und jetzt bekommen wir wieder Dieselstinker, weil man Geld sparen will und /oder Daimler großzügig bei ein paar Entscheidungsträgern war. Dem ganzen wird auch noch irgendeine ominöse Studie als Feigenblatt umgehengt.
Die Wahrheit ist: Die Grünen in unserer Stadtregierung hassen Autos wie die Pest und geben uns Autofahrern Schuld an jedem Gramm CO2. Wenn jetzt Busse damit wieder groß rumpesten, dann kann man wieder Anti- Auto Propaganda betreiben und das ist schließlich der einzige Existenzgrund der österreichischen Grünen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?