06.05.13 10:38 Uhr
 1.106
 

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: "Deutschland kann auch ohne den Euro existieren"

Der Chef des Ifo-Instituts Hans-Werner Sinn hält einen Austritt Deutschlands aus dem Euro für verkraftbar. In einem Interview mit der der Tageszeitung "Die Welt" sagte Sinn: "Natürlich kann Deutschland auch ohne den Euro existieren."

Des weiteren hält er die Horrorszenarien im Falle eines Austritts von Deutschland für übertrieben. Die Exportwirtschaft würde keinen Schaden nehmen, im Gegenteil, denn eine Aufwertung einer deutschen Währung würde die Importe verbilligen.

Sinn plädiert für eine offene Währungsunion, in welcher Staaten auch austreten könnten, welche mit der Gemeinschaftswährung nicht zurecht kämen. Er kritisiert zudem die Rettungsversuche von Griechenland durch die EU und die EZB, wo Deutschland das meiste zahle aber "dennoch den Schwarzen Peter" bekäme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Euro, Chef, Ifo, Hans-Werner Sinn
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit/Hans-Werner Sinn: Ohne Veränderung ist Deutschland verloren
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Deutschland kostet jeder Flüchtling 450.000 Euro
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: Freie Zuwanderung wird die Ärmsten treffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 10:54 Uhr von stoske
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich kann Deutschland auch ohne den Euro existieren, sogar ganz ohne Deutsche. Und natürlich ist auch der Euro teurer, nicht weil er teurer angelegt wäre, sondern weil alles was Atmen kann die Umstellung dazu genutzt hat, um die Dinge teurer zu machen. Das hat überhaupt nichts mit dem Euro zu tun, sondern mit den Leuten und deren Umgang damit.

[ nachträglich editiert von stoske ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:00 Uhr von Gierin
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frage ist eher, ob Deutschland MIT dem Euro exisiteren kann!
Ich glaube nicht, dass die Deutschen noch lange brav ihr sauer verdientes Geld an Staaten abliefern, die verschwenderisch mit ihrem Geld umgehen (und obendrein undankbar sind).
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:04 Uhr von Fireproof999
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Umstellung auf die D-Mark mit dem Kurs von Damals (~1,96DM = 1€) würde der Einzelhandel doch wieder nutzen um die Preise "unbemerkt" zu erhöhen. Es lag nicht am Euro sondern an der Umstellung an sich.
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:08 Uhr von Rechthaberei
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland ohne den Euro würde automatisch bald Eurozone ohne den Euro bedeuten.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:19 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:38 Uhr von eugler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke auch, dass Deutschland auch ohne den Euro leben kann.

Allerdings ist es ein fataler Fehler, die Entwicklung der letzten Jahre dem Euro anzulasten. Sicher ist es einfach und auch wunderbar zu "erklären".

Die Fehlentwicklung unseres Geldsystems gibt es aber schon viel länger. Ein Ausstieg aus dem Euro würde mal ganz abgesehen von den ganzen Verwerfung die das mittelfristig mit sich bringen würde, keine Änderung der Situation herbei führen.

Solange unser Geldsystem so krank wie heute ist (damit meine ich, dass private Banken defacto das Geld aus dem nichts erschaffen dürfen und dann auch noch als Schuld), wird sich in keiner Währung irgendetwas ändern.
Kommentar ansehen
06.05.2013 12:47 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat der Herr Bild-Professor aber auch wieder Weisheiten von sich gegeben.

Komischerweise erzählt uns von den Anti-Eurojüngern aber auch keiner im Detail, wie das ganze überhaupt ablaufen soll. Es ist ja nicht so, dass man den Euro morgen bei der Bank abgibt und ne neue Währung bekommt und alles ist toll. Dazu müssen Gesetze geschrieben und erlassen, der Kapitalverkehr gestoppt, Münzen und Scheine produziert oder Wechselkurse bestimmt werden (staatlich oder per Markt) usw.

Was kostet das ? Wie lange dauert das ? Sonstige Auswirkungen ? Les ich nix davon.

Es ist eben schön auf den jubelnden Zug mit aufzuspringen...
Kommentar ansehen
12.05.2013 22:42 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland kann auch ohne den Senf von Ifo-Chef Hans-Werner Sinn existieren...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit/Hans-Werner Sinn: Ohne Veränderung ist Deutschland verloren
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Deutschland kostet jeder Flüchtling 450.000 Euro
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: Freie Zuwanderung wird die Ärmsten treffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?