06.05.13 09:25 Uhr
 565
 

Mexiko: Erzbischof verharmlost Kindesvergewaltigung durch Priester

Im südlichen Mexiko gab Erzbischof Castilla während einer Predigt bekannt, dass er den sexuellen Missbrauch von Kindern durch Priester weniger schlimm findet als Abtreibung.

So sei Missbrauch durch Priester zwar schlimm, da es die Zukunft des Kindes zerstöre. Aber Abtreibung wäre noch schlimmer, weil da gleich das gesamte Leben ausgelöscht wird. Es sei daher Mord.

Castilla setzt sich ebenfalls gegen die Verhütung (Kondome) ein. Er betrachtet Kondome lediglich als Vorwand, keine Verantwortung übernehmen zu müssen. Sex sollte nur innerhalb der Ehe stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumanistNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Priester, Abtreibung, Erzbischof
Quelle: www.humanist-news.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien