06.05.13 07:55 Uhr
 117
 

England: Archäologen untersuchen römische Ruinen in der Grafschaft Cumbria

Britische Archäologen untersuchen aktuell die Überreste einer römischen Marine-Basis an der britischen Küste in der Grafschaft Cumbria. Das Alter wird auf 1.800 Jahre geschätzt. Der Großteil der Gebäude besteht nicht mehr.

Während der Jahrhunderte wurden Steine der römischen Gebäude für die Errichtung des Dorfes Ravenglass und von Muncaster Castle genutzt. Allein das Badehaus wurde nicht komplett zerstört und wurde als Wohnhaus genutzt. 1876 wurde erstmals entdeckt, dass es sich um römische Überreste handelt.

Nun haben Archäologen und der Landkreis beschlossen, die römische Siedlung durch Ausgrabungen näher zu untersuchen. Dadurch soll das römische Erbe der Region erhalten werden. Das aktuelle Projekt soll über drei Jahre laufen und soll im September 2013 beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Ausgrabung, Siedlung, Cumbria
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?