06.05.13 07:55 Uhr
 122
 

England: Archäologen untersuchen römische Ruinen in der Grafschaft Cumbria

Britische Archäologen untersuchen aktuell die Überreste einer römischen Marine-Basis an der britischen Küste in der Grafschaft Cumbria. Das Alter wird auf 1.800 Jahre geschätzt. Der Großteil der Gebäude besteht nicht mehr.

Während der Jahrhunderte wurden Steine der römischen Gebäude für die Errichtung des Dorfes Ravenglass und von Muncaster Castle genutzt. Allein das Badehaus wurde nicht komplett zerstört und wurde als Wohnhaus genutzt. 1876 wurde erstmals entdeckt, dass es sich um römische Überreste handelt.

Nun haben Archäologen und der Landkreis beschlossen, die römische Siedlung durch Ausgrabungen näher zu untersuchen. Dadurch soll das römische Erbe der Region erhalten werden. Das aktuelle Projekt soll über drei Jahre laufen und soll im September 2013 beginnen.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Ausgrabung, Siedlung, Cumbria
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?