06.05.13 07:43 Uhr
 625
 

Grünen-Politiker bedauert, dass der NSU nicht Philipp Rösler im Visier hatte

Ein Kommunalpolitiker der Grünen, Christopher Kerkovius, sorgt mit einem Kommentar auf Facebook aktuell für viel Aufsehen. Die SPD postete ein Bild, auf welchem das FDP-Mitglied mit der Bildunterschrift "Rösler meint, eine vier Euro Lohnuntergrenze reicht für die Menschen" zu sehen war.

Dies provozierte den Grünen-Politiker anscheinend so sehr, dass er das Bild spontan sehr wütend kommentierte. Im Falle, die Aussage sei kein "Fake", fände er es schade, dass sich die rechtsextreme, mutmaßliche Terrorgruppe NSU nicht Rösler als Ziel vorgenommen habe.

Nach einer Welle der Entrüstung sah nun auch Kerkovius ein, überzogen reagiert zu haben. Auf Facebook versuchte er dann noch, sein Wut-Posting zu erklären und entschuldigte sich für die Entgleisung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Visier, NSU, Philipp Rösler
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 07:43 Uhr von NoPq
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hier das gesamte Posting unter das eingangs beschriebene Bild von Rösler, das die SPD gepostet hatte:

"Wenn DAS kein Fake ist, dann gehört er..., dann gehört er..., dann gehört er...!!! Ich darf´s leider nicht aussprechen oder schreiben. Ich habe den Eindruck, dann müsste man selbst Westerwelle heilig sprechen. Schade, dass die NSU-Gruppe sich nicht solche vorgenommen haben, denn das wäre nicht so schlimm!"
Kommentar ansehen
06.05.2013 09:50 Uhr von Adam_R.
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Fipsi verdient zigtausende jeden Monat und masst sich an, hart arbeitende Menschen mit 4€ abspeisen zu wollen obwohl der Arsch warscheinlich nie was gearbeitet hat . Sorry aber ich flippe gerade aus und mir kommt der Kaffee hoch.

Feines diebisches Ferkel! Wer wählt solche Drecksäcke?


Respekt an DIESEN Grünen. Er hat sich diesem Ärger FÜR UNS ALLE ausgesetzt. Er hätte halt das mit der NSU weglassen sollen. Aber dass er mit Vollgas an eine Betonmauer fährt, wünsche ich solchen Ausbeutern auch.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Jedem das seine...unrecht hat er vieiiecht nicht, objektiv betrachtet muss man dem aber noch hinzufügen, die NSU vieleicht nicht die richtige Wahl wäre...eher schon die RAF...dann würden die Vertreter der anderen Parteien auch mal die Klappe halten...
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:26 Uhr von quade34
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Parteiidiot!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
06.05.2013 12:24 Uhr von Gnarf456
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Rücktritt wäre das Mindeste bei so einem Spruch!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?