06.05.13 07:39 Uhr
 99
 

Bangladesch: Aufstände von Islamisten fordern vier Todesopfer

Zehntausende Anhänger der "Hefazat-e-Islam"-Bewegung lieferten sich in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, stundenlang Gefechte mit der Polizei. Grund der Proteste waren unter anderem die umstrittenen Blasphemie-Gesetze.

Nach Angaben des Generalsekretärs der regierenden Partei haben die Demonstranten diverse Büroräume und die Zentrale der kommunistischen Partei in Brand gesetzt.

Weiter wurde Sicherheitskräften der Zugang zu den Gebäuden verwehrt. Gleichzeitig konnte allerdings auch eine Stürmung der Gebäude offenbar verhindert werden. Nach Angaben der Behörden kamen bei den Unruhen bisher vier Demonstranten ums Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Todesopfer, Demonstrant, Bangladesch
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 07:49 Uhr von ErnstU
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wer jetzt glaut das dort ein randalierender, hirnloser, primitiver Mob mit dem Knüppel als Hauptargument randalierend durch die Strassen zieht und Menschen jagd und deren Eigentum zerstört, der liegt da völlig falsch. Das kann nämlich schon gar nicht sein, denn schliesslich ist es ja die Religion des Friedens, der Gewaltlosigkeit und der Nächsenliebe die dort gewohnt friedlich und zivilisiert gegen etwas demonstriert, das sie nicht toll finden. Also bitte keine voreiligen Vorurteile.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 08:25 Uhr von psycoman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die guten Herren haben auch gegen die Gleichstellung der Frau und andere böse Sachen demonstrien.

Was für herzensgute Menschen, die nur Liebe und Frieden verbreiten möchten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?