06.05.13 07:36 Uhr
 2.537
 

DFB-Pokalfinale: Schlechte Stimmung bei VfB-Fans wegen Public Viewing

Im Rahmen des DFB-Pokalfinales zwischen dem FC Bayern München und dem VfB Stuttgart wird es in Stuttgart kein Public Viewing geben. Sowohl der Schlossplatz als auch der Cannstatter Wasen fielen als mögliche Orte aus.

Nach Angaben der Stuttgarter Sportbürgermeisterin Susanne Eisenmann habe man sich in Absprache mit dem VfB dazu entschieden, auf eine öffentliche Übertragung der Partie zu verzichten. Des Weiteren seien die Kosten von rund 600.000 Euro zu hoch.

So bleibt den VfB-Fans nur noch der Umstieg auf Bars und Kneipen übrig, wenn sie das Spiel nicht Zuhause sehen möchten. Das Spiel findet am 1. Juni statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, DFB-Pokal, VfB Stuttgart, Stimmung, Public Viewing, Pokalfinale
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2013 07:41 Uhr von Curschti
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Da rechnet wohl wirklich niemand mit einem Sieg....
Kommentar ansehen
06.05.2013 09:49 Uhr von diezeeL
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Geizige Schwaben eben. :-) Bin selber aus Stuttgart, daher geht das in Ordnung was ich schreibe. :-)
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:17 Uhr von donalddagger
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
jeder anderen mannschaft (außer hoffenheim vielleicht) würde ich es gönnen die bayern zu schlagen, aber diese schwaben müssen zweistellig weggeputzt werden!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?