06.05.13 06:36 Uhr
 244
 

Ungarn: Weltkongress der Juden in Budapest von Nazi-Partei gestört

Im ungarischen Budapest fand am Samstagnachmittag der Jüdische Weltkongress statt. Vor dem Tageszentrum hatten sich etwa 300 Demonstranten der "Jobbik"-Partei versammelt. Der Chef der Partei wollte, dass sich die Juden im Land "für die Morde an Ungarn" entschuldigen.

"Wir sind etwas ganz besonderes in Europa! Nicht, weil wir besonders antisemitisch wären - nein: selbst wenn ganz Europa den Juden folgt und ihnen zu Füßen liegt, werden wir es nicht tun! Darum sind wir besonders", so Parteichef Gabor Vona.

Eigentlich findet der Weltkongress immer in Jerusalem statt. Dass nach Ungarn eingeladen wurde, ist als Zeichen der Solidarität zu sehen, die zu den etwa 100.000 Juden in Ungarn besteht. Dies ist eine der größten jüdischen Gemeinden in Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Nazi, Ungarn, Juden, Budapest, Jüdischer Weltkongress
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?