05.05.13 20:58 Uhr
 311
 

NSU-Prozess: Diese Flut von Anträgen werden wohl am ersten Prozesstag gestellt

Am heutigen Sonntagabend ging im Münchner Oberlandesgericht bereits der erste Antrag zum morgen beginnenden "NSU-Prozess" ein. Der Anwalt der Opfer des Bombenanschlags in Köln, Rechtsanwalt Khubaib-Ali Mohammed, reichte per Fax einen Antrag auf Prozessunterbrechung von mindestens sieben Tagen ein.

Grund hierfür sei die Tatsache, dass Hinterbliebene des Anschlags vom 9. Juni 2004 bisher noch nicht über ihre Rechte als Opfer einer Straftat unterrichtet und informiert wurden. Sie hätten demnach keine Möglichkeit gehabt, sich der Nebenanklage anzuschließen.

Nach den Akten des Rechtsanwalts könnten bis zu 75 Personen davon betroffen sein, die nachträglich auf ihre Teilnahme an der Nebenklage einfordern könnten. Das Gericht sieht sich unterdessen einer potenziellen Flut verschiedenster Anträge unbekannten Ausmaßes am ersten Prozesstag ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Antrag, Flut, NSU-Prozess
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 20:58 Uhr von NoPq
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Quelle lesen ist in dem Fall relativ wichtig, um seinen Senf auch halbwegs qualifiziert abgeben zu können.
Kommentar ansehen
05.05.2013 21:34 Uhr von Katzee
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Der Sinn von SN ist, Artikel von anderen Quellen so zu sammen zu fassen, dass die SNler die Original-Artikel nicht mehr lesen müssen. Wenn eine Original-Quelle zu umfangreich ist, um sie in einem SN-Artikel zusammen zu fassen, gehört sie nicht hier her.
Kommentar ansehen
05.05.2013 23:37 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gothminister

Zuviele Interessengruppen haben genügend Motivation, diesen Prozess zu torpedieren, ihre Tätigkeit dabei zu verschleiern um am Ende die Rechtstaatlichkeit Deutschlands zu unterminieren oder medientechnisch zu beschädigen, als das dies der Weisheit letzter Schuss sein dürfte. Wir werden sehen.
...aber in Zeiten, wo schon Passanten aufgrund ihrer relativen Nähe eines Tatorts zum "Opfer mit Nebenklagerechten" werden ist alles möglich.
...oder aber es geht nur um einen Anwalt, der seine große Chance auf 15 Minuten Ruhm wittert.


Katzee

....der Sinn von SN ist doch eigentlich, dem geneigten Leser einen einfachen, schnellen Nachrichtenüberblick zu geben. Die News selbst findet sich in der Quelle. So habe ich das bis jetzt immer gehalten.
Kommentar ansehen
05.05.2013 23:56 Uhr von NoPq
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Danke, ElChefo.

News, bei denen die Quelle aus fünf Absätzen besteht, lassen sich locker hier unterbringen.

News wie diese hier, bei der die Quelle recht umfangreich ist, lohnt durchaus mal ein Blick in die Quelle.
Bei News außerhalb des Bereichs "Entertainment" sind die Quellen in der Regel so umfangreich wie hier.
Willkommen im Ressort "Politik, Justiz" ;)
Kommentar ansehen
06.05.2013 02:50 Uhr von Maaaa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ganze Theater um den NSU-Prozess ist ein "Armutszeugnis für Deutschland"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?