05.05.13 19:30 Uhr
 3.502
 

Diese Höhle wurde vor rund neun Millionen Jahren zur tödlichen Falle für Raubtiere

Wissenschaftler fanden in der Nähe von Madrid eine Höhle, die Überreste von vor neun Millionen Jahren verendeten Raubtieren beherbergt. Es war bis vor kurzem unklar, warum die Raubtiere starben, da sie keine Krankheiten aufwiesen.

Jetzt fand man heraus, dass sie damals in die Höhle hinabgesprungen sind, weil sie dachten, es gäbe dort unten Nahrung und Wasser.

Fatalerweise schafften sie es daraufhin jedoch nicht mehr auf die Oberfläche, weshalb sie in der Höhle verendeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Falle, Höhle, Raubtier
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 19:35 Uhr von 5MVP5
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn immer wieder neue Tiere rein gesprungen sind, hätten die Stärksten dort ja eigentlich überleben müssen. :D
Kommentar ansehen
05.05.2013 21:12 Uhr von georgygx
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
hehe ja klar, wenn alle 50 jahre ein tier reinfällt, gibts genug zu essen ^^
Kommentar ansehen
05.05.2013 21:57 Uhr von HelgaMaria
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Jetzt fand man heraus, dass sie damals in die Höhle hinabgesprungen sind, weil sie dachten, es gäbe dort unten Nahrung und Wasser".

Aha. Wie hat man das herausgefunden? Zeitmaschine?
Wir wissen was die Tiere dachten bzw, sie antrieb??

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?