05.05.13 18:30 Uhr
 186
 

Luzern: Großbrand im Bordell - Prostituierte nun ohne "Arbeitsplatz"

Ein Großbrand in der Luzerner Innenstadt hat ein Gebäude schwer beschädigt. In dem Haus ist ein Bordell untergebracht in dem 18 Frauen und Transsexuelle ihrer Arbeit nachgehen.

"Die Studios sind nicht mehr benutzbar. Einige Frauen wissen nicht, wo sie jetzt schlafen sollen", sagte der Studiobetreiber.

Rund hundert Einsatzkräfte bekämpften das Feuer am heutigen Sonntagmorgen. Die Brandursache ist noch unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prostituierte, Bordell, Großbrand, Luzern
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?