05.05.13 16:33 Uhr
 94
 

Gerda-Henkel-Stiftung vergab 2012 11,7 Mil­lio­nen Eu­ro an Wissenschaftler

Der aktuelle Jahresbericht der Gerda-Henkel-Stiftung weist einen Rekord bei den bereitgestellten Fördergeldern aus. Im vergangenen Jahr wurden verschiedene Projekte und Stipendien mit insgesamt 11,7 Mil­lio­nen Eu­ro gefördert.

Einen großen Teil der Fördergelder erhielt das Son­der­pro­gramm "Si­cher­heit, Ge­sell­schaft und Staat", welches si­cher­heits­po­li­ti­sche Pro­blem­e nach Ende des "Kal­ten Krie­ges" untersucht.

Auch das EU-ko­fi­nan­zier­te Sti­pen­di­en­pro­gramm "M4HU­MAN" (Mo­bi­li­ty for ex­pe­ri­en­ced re­se­ar­chers in his­to­ri­cal hu­ma­nities and Is­la­mic stu­dies) wurde erheblich gefördert. Dieses Programm finanziert Wissenschaftlern einen zwei-jährigen Auslandsaufenthalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Stiftung, Henkel
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?