05.05.13 15:38 Uhr
 1.188
 

Funkstille zwischen Marsrover "Curiosity" und der Erde ist beendet

Seit gut einem Monat bestand kein Funkkontakt zwischen dem Marsrover "Curiosity" und der Erde (ShortNews berichtete), da der Mars in dieser Zeit in Konjunktion mit der Sonne stand. Diese Konstellation erfolgt alle 26 Monate.

Auf Twitter ist aktuell zu lesen: "Könnt ihr mich hören? Die Konjunktion ist beendet. Ich habe klare Sicht auf die Erde und bin wieder bei der Arbeit!"

Kommende Aufgabe des Rovers ist die Überprüfung bisheriger Ergebnisse in dem Gale-Krater. Dort fand "Curiosity" Hinweise, dass es dort früher flüssiges Wasser gegeben haben muss. Anschließend soll sich der Rover zu Mount Sharp begeben.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Curiosity, Marsrover, Funkstille
Quelle: www.indianexpress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 15:41 Uhr von Samsara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die sich wieder vertragen? Das freut mich ^_^
Kommentar ansehen
05.05.2013 17:37 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ding heißt Aeolis Mons, nicht Mount Sharp :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?