05.05.13 14:54 Uhr
 92
 

New York/Metropolitan Museum: Khmer-Statuen aus dem 10. Jahrhundert waren Diebesgut

Seit 1994 waren im New Yorker Metropolitan Museum zwei Khmer-Statuen aus dem zehnten Jahrhundert zu sehen. Das Museum erhielt sie zwischen 1987 und 1992 als Geschenk.

Nun meldete sich die kambodschanische Regierung und teilte dem Museum mit, dass es sich bei den Figuren um Diebesgut handelt. Die lebensgroßen Sandsteinfiguren stammen aus dem Tempelkomplex Koh Ker.

Der Direktor des Museums teilte nun mit, dass er die Figuren zurückgeben werde. Ein Termin dafür steht noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Museum, Jahrhundert, Khmer
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Hillary Clinton nun Bürgermeisterin von New York werden?
New York: Sikhs-Polizisten mit Turban statt Uniformmütze
New York: Frau sticht auf Schwarzen ein, weil er ihr einen Sitzplatz anbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Hillary Clinton nun Bürgermeisterin von New York werden?
New York: Sikhs-Polizisten mit Turban statt Uniformmütze
New York: Frau sticht auf Schwarzen ein, weil er ihr einen Sitzplatz anbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?