05.05.13 14:52 Uhr
 207
 

Israel/Syrien: Erneut Luftangriffe Israels auf syrischen Boden

Israel hat erneut einen Luftangriff auf Ziele in Syrien geflogen. Diesmal traf der Angriff eine Raketenlieferung für die Hisbollah. Die Regierung Israels kommentierte den Angriff nicht, hat allerdings Raketenabwehr-Einheiten in den Norden des Landes verlegt.

"Mein Vater hatte mir beigebracht, es sei die größte Verpflichtung, die Sicherheit Israels und die Zukunft des Landes zu garantieren", so Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Über die Angriffe der israelischen Armee auf Syrien sagte er jedoch nichts.

Amos Jadlin, ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter Israels, äußerte, dass die Möglichkeiten sowohl von geheimdienstlicher als auch von militärischer Seite in Syrien derzeit groß seien.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte / Krieg
Schlagworte: Israel, Syrien, Rakete, Boden
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 14:52 Uhr von Borgir
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was auch immer der Herr Jadlin mit der Aussage meint. Einfach so Angriffe fliegen auf dem Gebiet eines benachbarten Landes geht gar nicht.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:04 Uhr von BastB
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Doch, wenn dadurch Waffenlieferung aus dem Iran an Terroristen, die damit weniger später auch Israel wieder angreifen könnten, verhindert werden können.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:11 Uhr von Perisecor
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ Borgir

In diesem Falle geht das sogar sehr einfach.

Syrien hat Israel 1967 den Krieg erklärt und verweigert bis heute einen Friedensvertrag. Die beiden Staaten befinden sich also nicht nur de jure im Krieg, sondern auch de facto - wie auch immer mal wieder syrische Angriffe auf Israel in der Vergangenheit zeigten.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:16 Uhr von Borgir
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Nichts desto trotz ist Israel Aggressor, Punkt.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:24 Uhr von yeah87
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@bastib
Illegale waffen hat vor allem israel und israel führt politische kriege mit der usa gegen den nahen osten

Suiten und schiiten werden mit absicht zu solchen konflikten getrieben um die stabilität des nahe osten mehr und mehr zu zerstören die rebellen werden von den kriegschweinen angagiert und unterstützt um einen illegalen krieg ohne eigenbeteiligung zu führen.

Die angriffe laufen das assad sich nicht unterkriegen lässt.

Als übliches mittelwerden chrmiewaffen jetzt als grund für eingriff zur angeblichen sicherheit vorgeschoben.

Ohne russland und china wären die direkt beteilligt am krieg

@borgier
Sorry wollt dir eine plus geben aber hab mich verdrückt

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:17 Uhr von Perisecor
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Nein, natürlich ist Israel nicht der Aggressor.

Den Krieg hat Syrien erklärt und Syrien war es, das immer und immer wieder keinen Friedensvertrag wollte, während Israel ihn mehrfach angeboten hat.
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:18 Uhr von Perisecor
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ yeah87

"...Illegale waffen hat vor allem israel..."

Welche illegalen Waffen hat Israel denn und warum sind diese illegal?
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:47 Uhr von yeah87
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Israel ist eine illegale atommacht außerhalb eines atomwaffenvertrages
Seit 2009 wird er gefordert von israel die seit 67 eine atombombe haben.

Israel ist ein enormer terrorstaat

Na was gelernt

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:51 Uhr von Perisecor
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ yeah87

Israel ist keine illegale Atommacht und hat, de jure, den Besitz von Atomwaffen auch noch garnicht eingestanden (im Gegensatz zu z.B. Pakistan und Indien, welche denselben Status haben).

Es hat den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben und kann deshalb nuklear machen, was es will.



"Na was gelernt"

Von dir bisher leider noch nicht.
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:59 Uhr von yeah87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Du bist cdu wähler...
Die deutschen liefern die atomscheisse doch dorthin.

Und wer sagt das iran an einer atombombe arbeitet und kann nuklear machen was es viel wenn du so denkst

Na israel wird nicht vom westen kontrolliert also wenn die das dürfen dann die anderen auch
Kommentar ansehen
05.05.2013 17:01 Uhr von Perisecor
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ yeah87

Ich bin in Deutschland überhaupt nicht wahlberechtigt.


Der Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben - im Gegensatz zu Israel. Folglich muss der Iran sich dem Vertrag unterwerfen - Israel nicht.



Sorry, aber sicher, dass Weltpolitik ein geeignetes Thema für dich ist...?
Kommentar ansehen
05.05.2013 19:10 Uhr von benjaminx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und in zwanzig Jahren wird wieder in allen Büchern dastehen, dass im Jahr 2013 der böse syrische Nachbar das kleine Israel einfach so aus dem nichts heraus angegriffen hat und so die glorreiche israelische Luftwaffe zu diesen Luftangriffen gezwungen wurden.
Früher hat man sich wenigstens noch die Mühe gemacht so ein Gleiwitz Manöver zu initiieren.
Kommentar ansehen
05.05.2013 20:21 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich lern mich in die weltpolitik schon noch rein wissen werden wir alles nur wenn wir die lügenbücher der staaten lesen könnte
Kommentar ansehen
05.05.2013 22:22 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Nicht im Jahre 2013. Im Jahre 1967.


@ yeah87

Das, was du behauptet hast, kann man jedenfalls heute schon problemlos widerlegen.
Kommentar ansehen
06.05.2013 01:36 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@perisecor

Ja dann wiederlegs dann wissen wir alle was neues
Und gerade weil israel dies nicht unterzeichneg zeigt es seine aggressive haltung

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 02:12 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ yeah87

Hab ich doch bereits widerlegt.


Und warum zeigt ein nicht unterzeichnetes Abkommen aggressive Haltung? Viele Staaten haben den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet.
Kommentar ansehen
06.05.2013 04:34 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also du willst mir bitte nicht erzählen das israel sich sich nicht äußerst aggressiv verhält auch gegen den iran und der luftangriff ein nicht legitimes mittel war.

der grund des syrien krieges interns dürfte wohl sehr klar sein wer da die fäden in der hand hält.

Und die militärische aufrüstung der umliegenden länder und die einahme von Afghanistan irak sowie Libyen is offensichtlich

Es geht auch um die einkreisung des irans und die möglichkeit luftangriffe und bodenangriffe auf mehrern seiten führen zu können das unangenehme dafür is ja schon weg syrien fehlt noch

Israel is im endeffekt der kleine bruder der usa
Es ist ein wirtschaftskrieg
Vor allem an ländern mit bodenschätzen die nicht in dem dollar handeln wollten.
Kommentar ansehen
06.05.2013 09:25 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist schockierend, wieviele Leser hier auf Shortnews Partei für islamistische Terrorgruppen oder islamische Staaten übernehmen. Sind es doch sie , die Ungläubigen, die durch die Islamisten bekämpft und getötet werden sollen...
Wie wird Syrien denn nach Assat aussehen?
Bestimmt eine rechtsstaatliche Demokratie mit Grundrechten wie Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit!?
Träumt weiter!
Heute kämpfen sie gegen Israel und morgen sind wir dran!!
Kommentar ansehen
06.05.2013 12:32 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ yeah87

"... und der luftangriff ein nicht legitimes mittel war."

Im Krieg sind Luftangriffe natürlich erlaubt, solange sie sich nicht explizit gegen Zivilisten richten - und das war, der Sekundärexplosion nach, hier nicht der Fall.




Iran ist weit weniger wichtig als du meinst.

Und würde man eine Invasion planen, was aktuell garnicht zur Debatte steht, bräuchte man dafür auch nicht so viele Grenzen. Der Iran hat eine lange Küstenlinie - die reicht für die US-Streitkräfte aus.
Kommentar ansehen
06.05.2013 12:55 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im endeffekt finde ich diese vorstellung das sterben vieler leute so schockierend und das macht mich traurig

Und manche menschen geiln sich dabei auf sowie viele politiker und soldaten die ihre bomben aus freude werfen.

Und da is der grund irgendwann egal wir sind alle mieße schweine.

Weißt du wie es sich anfühlt zu sterben dem tod ins gesicht zu sehen

Wenn du das weißt dann reden wir beide weiter über solche themen

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 13:11 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ yeah87

Ich war im Irak unter Beschuss - 3 Stunden lang mit der Einheit, die ich begleitet habe, festgenagelt, unter Beschuss von Mörsern, RPG und AK/PKM, mit zunehmend weniger Munition und zunehmend weniger unverwundeten und kampfbereiten Leuten, bis wir rausgehauen wurden.


Und dann kommen du und ein paar andere hier an, völlig desinteressiert und uninformiert über das Leben in der Welt, und wollen erzählen, wie´s wirklich abläuft.



Das ist aber letztlich auch der Grund, weswegen mir das hier bei SN noch immer Spaß macht. Ich habe schon viel erlebt und gesehen und auch sehr viel erreicht - da kann ich die hier herrschende Dummheit, Naivität und vor allem Ignoranz locker wegstecken.
Kommentar ansehen
06.05.2013 14:03 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann weißt du ja wie es in verlogene kriege zu ziehen und ein land zu zerstören paar zivilisten zu ermorden.


Was hast du dort gemacht reportage oder soldat.

abgesehen davon sind die sachen die du dazu zu sagen hast keinesweg uninteressant.

Aber du kannst doch am besten erzählen warum warst du da?

Aus welchem grund was is passiert mit dem land und den einheimischen?

Was fühlten die soldaten wenn ihre bomben unzählige menschen töteten?


Was hielten die anderen von dem was sie da tuen.?

Sorry aber da du da warst bist du jetzt die info quelle für sehr viele die es genauer wissen wollen.

Welcher Landsmann bist du?
Was hälst du vom irak krieg?
Was glaubst du persönlich welche gründe es gab für den krieg?

Interessiert mich wirklich.

Is sehr passend weil ich mich in ein paar wochen mit einem amerikanischen soldat unterhalten werden navy soldat

Bessere quellen gibt es nicht


[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 14:25 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ yeah87

Der Irak war zuvor schon am Ende und Zivilisten sind unter Saddam Hussein weit mehr ermordet worden. Auch heute gehen die mit Abstand meisten Toten nicht auf das Konto der Koalitionsstreitkräfte, sondern verfeindeter Gruppen und Religionen innerhalb der irakischen Bevölkerung.



"Was hast du dort gemacht reportage oder soldat."

Weder noch. Ich war im Rahmen meiner Tätigkeit für die DIA dort.



"Was fühlten die soldaten wenn ihre bomben unzählige menschen töteten?"

Welche Bomben denn? Die Anschläge auf Märkte, Polizeistationen etc. werden durch Terroristen aller Art durchgeführt - Schiiten, Suniiten, lokale Machtkämpfer.



"Was hielten die anderen von dem was sie da tuen.?"

Ich kann nicht für andere sprechen und werde das auch nicht.



"Welcher Landsmann bist du?"

US-Amerikaner.


"Was hälst du vom irak krieg?"

Ich sehe es positiv, dass die Bewohner des Iraks mittelfristig die Möglichkeit haben, sich selbst zu entwickeln.


"Was glaubst du persönlich welche gründe es gab für den krieg?"

Öl jedenfalls nicht - das ging an die Chinesen. Die geopolitische Lage ist auch suboptimal.

Letztlich wurde, im Schatten der Ereignisse des 11. September 2001, wohl eine größere Gefahr für die Region gesehen, als tatsächlich bestand und aufgrund dieser Fehlannahmen gehandelt.





Bei der von mir im vorigen Kommentar beschriebenen Situation waren es übrigens die Terroristen, die uns angriffen, welche sämtliche Zivilisten in der Umgebung erschossen haben. Wir waren es, die trotz weniger Vorräte und unter Beschuss dennoch medizinische Hilfe geleistet haben, inkl. späterer Transport in US-Feldlazarette. Soviel also auch zur Freude daran, Zivilisten zu töten oder misshandeln.
Kommentar ansehen
06.05.2013 14:41 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja schon interessant es aus deiner sicht zu hören.

Darf ich fragen was die dia ist?

Es starben über 100.000 zivilisten seit kriegsbeginn wie ist dies zu erklären?

Ja das sadam kein engel war ist offensichtlich hingegen gab es berichte die das er mit der cia jahrelang beste beziehungen führte.

Diesen bericht gibt es auch über osamma bin laden mit der cia

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 14:46 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is der glaube und der bericht vieler das politsche motivation dahinter stand komplett abwegig?

Auch von ehemaligen hochranigen deutschen soldaten berichtet über das system das der nahe osten plan zerstört wird.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht